Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice (e.g. cancellation of on-site teaching and conversion to online exams). Register for courses/exams via u:space, find out about the current status on u:find and on the moodle learning platform. NOTE: Courses where at least one unit is on-site are currently marked "on-site" in u:find.

Further information about on-site teaching and access tests can be found at https://studieren.univie.ac.at/en/info.

Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

080045 SE Seminar: Art in the Information Society after 1980 (2019W)

Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first serve).

Details

max. 21 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Thursday 07.11. 11:30 - 13:30 Seminarraum 5 d.Inst.f.Kunstg. (1.Stock) Uni-Campus Hof 9 3F-O1-22.A
Thursday 14.11. 11:30 - 13:30 Seminarraum 5 d.Inst.f.Kunstg. (1.Stock) Uni-Campus Hof 9 3F-O1-22.A
Thursday 21.11. 11:30 - 13:30 Seminarraum 5 d.Inst.f.Kunstg. (1.Stock) Uni-Campus Hof 9 3F-O1-22.A
Thursday 28.11. 11:30 - 13:30 Seminarraum 5 d.Inst.f.Kunstg. (1.Stock) Uni-Campus Hof 9 3F-O1-22.A
Thursday 05.12. 11:30 - 13:30 Seminarraum 5 d.Inst.f.Kunstg. (1.Stock) Uni-Campus Hof 9 3F-O1-22.A
Thursday 12.12. 11:30 - 13:30 Seminarraum 5 d.Inst.f.Kunstg. (1.Stock) Uni-Campus Hof 9 3F-O1-22.A
Thursday 09.01. 11:30 - 13:30 Seminarraum 5 d.Inst.f.Kunstg. (1.Stock) Uni-Campus Hof 9 3F-O1-22.A
Thursday 16.01. 11:30 - 13:30 Seminarraum 5 d.Inst.f.Kunstg. (1.Stock) Uni-Campus Hof 9 3F-O1-22.A
Thursday 23.01. 11:30 - 13:30 Seminarraum 5 d.Inst.f.Kunstg. (1.Stock) Uni-Campus Hof 9 3F-O1-22.A
Thursday 30.01. 11:30 - 13:30 Seminarraum 5 d.Inst.f.Kunstg. (1.Stock) Uni-Campus Hof 9 3F-O1-22.A

Information

Aims, contents and method of the course

Die gegenwärtige Post-Internet- und postdigitale Kunst gehen von der Annahme aus, dass die digitalen Medien heute weder neu, noch von einer vermeintlich nicht-digitalen Sphäre zu trennen seien. Die Lebenswelt im heutigen postdigitalen Zustand sei vielmehr dadurch gekennzeichnet, dass das Digitale normal und Teil der alltäglichen Erfahrung geworden ist. Diese alles durchdringende Mediatisierung der Wirklichkeit erscheint dabei meistens als Charakteristikum der Gegenwart, deren Beginn um 1989 – mit der ‚Geburt‘ des Internets und dem Zusammenbruch des kommunistischen Blocks – verortet wird. Ziel des Seminars ist es, diese epochale Grenze kritisch zu diskutieren. Hierfür werden Denkmotive der Mediatisierung von Lebenswelt zurück in die späten 1970er und die 1980er Jahre verfolgt, also in die als ‚Postmoderne‘ benannte Zeit, in der Autoren wie Jean Baudrillard und Paul Virilio die Auswirkungen der Massenmedien auf die gesellschaftlichen Strukturen thematisierten. Parallel dazu befassten sich Künstlerinnen und Künstler der sogenannten „Pictures Generation“ (Jack Goldstein, Troy Brauntuch, Sherrie Levine, Cindy Sherman, Richard Prince, Barbara Kruger u.a.) mit den Effekten medialer Bilder auf die Wahrnehmung und Identitätsbildung ihre Konsumentinnen und Konsumenten. Die Auseinandersetzung mit den Technologien der Informationsgesellschaft und ihren massenmedialen Produkten wird darüber hinaus an exemplarischen Werken der 1990er Jahre und bis in die heutige postdigitale Kunst verfolgt (Pierre Huyghe, Doug Aitken, Artur Żmijewski, Omar Fast, Hito Steyerl). Die Diskussion der einzelnen Werkbeispiele wird durch Lektüre und Analyse einzelner kunstkritischer und medientheoretischer Texte ergänzt (Douglas Crimp, Rosalind Krauss, Jean Baudrillard u.a.).

Assessment and permitted materials

- mündlich (aktive Mitarbeit, Referat)
- schriftlich (Handout, Hausarbeit)

Minimum requirements and assessment criteria

- Anwesenheit (da die LV teilgeblockt ist, ist nur eine Fehlsitzung möglich!)
- Aktive Mitarbeit/Beteiligung an den Diskussionen
- Übernahme eines Referats (samt Thesenpapier/Handout)
- Abgabe einer schriftlichen Hausarbeit (Umfang und Form lt. Studienplan Kunstgeschichte)

Examination topics

Reading list

- Baudrillard, Jean: Requiem für die Medien (1972), in: ders.: Kool Killer oder der Aufstand der Zeichen, Berlin 1978
- Baudrillard, Jean: Die Präzession der Simulacra (1978), in: ders.: Agonie des Realen, Berlin 1978
- Buchloh, Benjamin H. D.: Allegorical Procedures: Appropriation and Montage in Contemporary Art, in: Artforum, Sept. 1982, S. 43-56.
- Crimp, Douglas: Appropriating Appropriating (1982), in: On the museum’s ruins, Cambridge, Mass. 1993 (dt.: Das Aneignen der Aneignung, in: Über die Ruinen des Museums, Dresden und Basel 1996)
- Eklund, Douglas: The Pictures Generation, 1974-1984, Ausst.-Kat. Metropolitan Museum of Art, New York 2009
- Foster, Hal: Recordings. Art, Spectacle, Cultural Politics, Port Townsend, WA 1985
- Grisko, Michael (Hg.): Texte zur Theorie und Geschichte des Fernsehens, Stuttgart 2009 (darin insbesondere: Bourdieu, Pierre: Über das Fernsehen/1996; Virilio, Paul: Krieg und Fernsehen/1991; Enzensberger, Hans Magnus: Baukasten zu einer Theorie der Medien/1970;
- Krauss, Rosalind E.: The Originality of the Avant-Garde (1981), in: The Originality of the Avant-garde and other Modernist Myths, Cambridge, Mass. 1985 (dt. Die Originalität der Avantgarde und andere Mythen der Moderne, Amsterdam und Dresden 2000)
- McLuhan, Marshall: Die magischen Kanäle (1964)
- Owens, Craig: Beyond Recognition. Representation, Power, and Culture, Berkeley u.a. 1992

Association in the course directory

Last modified: Mo 07.09.2020 15:20