Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice (e.g. cancellation of on-site teaching and conversion to online exams). Register for courses/exams via u:space, find out about the current status on u:find and on the moodle learning platform. NOTE: Courses where at least one unit is on-site are currently marked "on-site" in u:find.

Further information about on-site teaching and access tests can be found at https://studieren.univie.ac.at/en/info.

Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

080062 PS Case Study II/III: Kandinsky's Art and Art Theory (2019W)

Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first serve).

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Friday 25.10. 15:00 - 18:00 Seminarraum 2 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-20
Friday 22.11. 15:00 - 18:00 Seminarraum 2 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-20
Saturday 23.11. 10:30 - 16:30 Seminarraum 2 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-20
Friday 29.11. 15:00 - 18:00 Seminarraum 2 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-20
Friday 06.12. 15:00 - 18:00 Seminarraum 2 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-20
Saturday 07.12. 10:30 - 16:30 Seminarraum 2 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-20

Information

Aims, contents and method of the course

Wassily Kandinsky (1866–1944) zeigte ab etwa 1909 vom Publikum als „unverständlich“ aufgefasste, zunehmend abstraktere Bilder in Ausstellungen. Kandinsky ist aber auch Mitbegründer mehrerer Künstlergruppen, Ausstellungsmacher, Redakteur, Pädagoge, Netzwerker und er entwarf mehrere Bühnenwerke. Bereits ab 1902 ist seine künstlerische Tätigkeit zudem von einer intensiven schriftlichen, theoretisierenden Auseinandersetzung mit dem eigenen Werk begleitet. In allen genannten Bereichen leistete Kandinsky einen gewichtigen Beitrag zu Entwicklung und Selbstverständnis der europäischen Avantgarde. Sein Schaffen prägt nach wie vor unser Verständnis von der Moderne.
In der Fallstudie wollen wir Kandinskys umfassendes Schaffen anhand ausgewählter Werke und Schriften kennenlernen und die in der kunsthistorischen Forschung vorgeschlagenen methodischen Zugänge sowie daraus resultierende Interpretationsansätze kritisch hinterfragen.

Assessment and permitted materials

Regelmäßige Teilnahme (Fehlzeit max. 3 Zeitstunden), Beteiligung an Diskussionen, kleinere Hausübungen zur Vorbereitung, Vorbereitung eines Referates (ca. 15 Minuten), Ausarbeitung einer schriftlichen Arbeit (ca. 10 Seiten plus Literaturverzeichnis)

Minimum requirements and assessment criteria

Die persönliche Anwesenheit in der ersten Stunde oder eine vorherige Kontaktaufnahme per Mail vor Beginn des Seminars ist zwingende Voraussetzung für die Teilnahme.

In der Fallstudie wollen wir die kritische Auseinandersetzung mit Kunstwerken und Kunsttheorie üben. Selbstständiges Arbeiten, Analysieren und Argumentieren, sowie eine kritische Auseinandersetzung mit der Forschungsliteratur werden hierbei im Mittelpunkt stehen.

Schriftl. Arbeit 45 %
Referat 30 %
Diskussion & Hausübungen 25 %

Examination topics

Reading list

Wird in der ersten Einheit bekanntgegeben.

Association in the course directory

Last modified: Mo 07.09.2020 15:20