Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

080071 VU B330 Specialised Methodology: (2022W)

Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 50 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

zusätzliche Termine:
Do, 17.11.2022 Vormittag (Besuch NÖ Landesarchiv)

Thursday 13.10. 09:15 - 10:45 Seminarraum 1 (2.Stock, rechts) EE Hanuschgasse
Thursday 20.10. 09:15 - 10:45 Seminarraum 1 (2.Stock, rechts) EE Hanuschgasse
Thursday 03.11. 09:15 - 10:45 Seminarraum 1 (2.Stock, rechts) EE Hanuschgasse
Thursday 01.12. 09:15 - 10:45 Seminarraum 1 (2.Stock, rechts) EE Hanuschgasse
Friday 16.12. 09:15 - 10:45 Seminarraum 1 (2.Stock, rechts) EE Hanuschgasse
Friday 16.12. 11:00 - 12:30 Seminarraum 1 (2.Stock, rechts) EE Hanuschgasse
Friday 16.12. 12:45 - 14:15 Seminarraum 1 (2.Stock, rechts) EE Hanuschgasse
Friday 16.12. 14:30 - 16:00 Seminarraum 1 (2.Stock, rechts) EE Hanuschgasse
Thursday 12.01. 09:15 - 10:45 Seminarraum 1 (2.Stock, rechts) EE Hanuschgasse
Thursday 19.01. 09:15 - 10:45 Seminarraum 1 (2.Stock, rechts) EE Hanuschgasse

Information

Aims, contents and method of the course

Die Lehrveranstaltung dient einer Einführung in das historische Arbeiten aus der Perspektive gegenwartsorientierter Sozial- und Kulturwissenschaften: Was sind Merkmale historischen Arbeitens, welche Fragen kann eine historische Perspektivierung beantworten, mit welchen Methoden geht sie vor? Und: Was sind „Nutzen und Nachteil der Geschichte“ für ein differenziertes Denken und Handeln in der Gesellschaft? Dem werden wir anhand von Texten und Debatten, aber auch ‚Quellen‘ (Text, Bild, Ding, Film, Oral History…) nachgehen. Ziel ist nicht Handbuchwissen, sondern die Ermutigung mit entsprechender Hartnäckigkeit historisch zu denken.

Assessment and permitted materials

Es handelt sich um eine Kombination aus Vorlesung und Übung. Im Laufe des Semester werden daher begleitend zu den Einheiten immer wieder schriftliche Aufgaben gestellt, die jeweils der Vorbereitung auf Diskussion in der Lehrveranstaltung selbst dienen.

Minimum requirements and assessment criteria

Für den erfolgreichen Abschluss der Lehrveranstaltung sind mindestens 50 von 100 möglichen Punkten zu erreichen. Notenskala:>= 87,5 sehr gut (1)>= 75 gut (2)>= 62,5 befriedigend (3)>= 50 genügend (4)< 50 nicht genügend (5)

Examination topics

Reading list

Bloch, Marc: Apologie der Geschichtswissenschaft oder Der Beruf des Historikers, hg. v. Peter Schöttler, Stuttgart 2002.
White, Hayden, Metahistory. The Historical Imagination in Nineteenth-Century Europe, Baltimore 1973.
Beckert, Sven, King Cotton: eine Geschichte des globalen Kapitalismus, 2., München 2015

Association in the course directory

EC 130

Last modified: We 05.10.2022 00:05