Universität Wien FIND

Return to Vienna for the summer semester of 2022. We are planning to hold courses mainly on site to enable the personal exchange between you, your teachers and fellow students. We have labelled digital and mixed courses in u:find accordingly.

Due to COVID-19, there might be changes at short notice (e.g. individual classes in a digital format). Obtain information about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

080075 UE Small Bronzes of the Italian Renaissance (2015S)

Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Einige Termine werden außerhalb der Universität stattfinden; genaue Bekanntgabe in der ersten Übung am 3. März (Anwesenheitspflicht!).

Tuesday 03.03. 16:00 - 17:30 Seminarraum 5 d.Inst.f.Kunstg. (1.Stock) Uni-Campus Hof 9 3F-O1-22.A
Tuesday 10.03. 16:00 - 17:30 Seminarraum 5 d.Inst.f.Kunstg. (1.Stock) Uni-Campus Hof 9 3F-O1-22.A
Tuesday 17.03. 16:00 - 17:30 Seminarraum 5 d.Inst.f.Kunstg. (1.Stock) Uni-Campus Hof 9 3F-O1-22.A
Tuesday 24.03. 16:00 - 17:30 Seminarraum 5 d.Inst.f.Kunstg. (1.Stock) Uni-Campus Hof 9 3F-O1-22.A
Tuesday 14.04. 16:00 - 17:30 Seminarraum 5 d.Inst.f.Kunstg. (1.Stock) Uni-Campus Hof 9 3F-O1-22.A
Tuesday 21.04. 16:00 - 17:30 Seminarraum 5 d.Inst.f.Kunstg. (1.Stock) Uni-Campus Hof 9 3F-O1-22.A
Tuesday 28.04. 16:00 - 17:30 Seminarraum 5 d.Inst.f.Kunstg. (1.Stock) Uni-Campus Hof 9 3F-O1-22.A
Tuesday 05.05. 16:00 - 17:30 Seminarraum 5 d.Inst.f.Kunstg. (1.Stock) Uni-Campus Hof 9 3F-O1-22.A
Tuesday 12.05. 16:00 - 17:30 Seminarraum 5 d.Inst.f.Kunstg. (1.Stock) Uni-Campus Hof 9 3F-O1-22.A
Tuesday 19.05. 16:00 - 17:30 Seminarraum 5 d.Inst.f.Kunstg. (1.Stock) Uni-Campus Hof 9 3F-O1-22.A
Tuesday 02.06. 16:00 - 17:30 Seminarraum 5 d.Inst.f.Kunstg. (1.Stock) Uni-Campus Hof 9 3F-O1-22.A
Tuesday 09.06. 16:00 - 17:30 Seminarraum 5 d.Inst.f.Kunstg. (1.Stock) Uni-Campus Hof 9 3F-O1-22.A
Tuesday 16.06. 16:00 - 17:30 Seminarraum 5 d.Inst.f.Kunstg. (1.Stock) Uni-Campus Hof 9 3F-O1-22.A
Tuesday 23.06. 16:00 - 17:30 Seminarraum 5 d.Inst.f.Kunstg. (1.Stock) Uni-Campus Hof 9 3F-O1-22.A
Tuesday 30.06. 16:00 - 17:30 Seminarraum 5 d.Inst.f.Kunstg. (1.Stock) Uni-Campus Hof 9 3F-O1-22.A

Information

Aims, contents and method of the course

Kleinformatige Bronzestatuetten der Renaissance werden bis heute begeistert gesammelt und erzielen auf dem Kunstmarkt beachtliche Preise. Da die spezifische Herstellungstechnik zur Anfertigung von Repliken und in weiterer Folge von Abgüssen bis hin zu Fälschungen einlud, ist die Frage der Kennerschaft bei dieser Gattung von besonderer Bedeutung. Da auch Signaturen und Dokumente rar sind, kann oft nur das geschulte Auge zwischen echt und falsch unterscheiden. Worauf es hierbei ankommt soll in dieser Übung in Grundzügen vermittelt werden.
Darüber hinaus können bei der Betrachtung der Genese der Gattung auch allgemeine künstlerische Problemstellungen der Skulptur des 15. und 16. Jhs (Wiedergeburt der Antike, pagane Ikonographie, Nacktheit, labile Posen, Allansichtigkeit etc.) exemplarisch anschaulich gemacht werden, da der Kleinplastik durch ihren privaten Charakter oft eine Vorreiterrolle zukam. Weitere Themen umfassen das Verhältnis zwischen Künstler und Sammler sowie die sozialen und kulturellen Voraussetzungen, die zur Erfindung des Genre führten (Humanismus, Hofkunst, Studiolo etc.), die Technik des Bronzegusses (direkter und indirekter Guss), die Reproduktion von Modellen (Multiples im Sinne Walter Benjamins?), die Werkstattorganisation, die Entwicklung der eng verwandten Gattungen der Plakette und Medaille, Zuschreibungsmethoden (Stilkritik, Morelli, Kennerschaft), den kritischen Umgang mit der Literatur (bspw. Andrea Riccio bei Leo Planiscig und wie wird er heute gesehen?), die Bedeutung der Provenienz, Fortuna critica, Präsentation von Kleinbronzen gestern und heute sowie die Rolle der Kleinbronze als Sammelobjekt und am Kunstmarkt.

Assessment and permitted materials

Die Leistungsbeurteilung erfolgt aufgrund des gehaltenen Referats sowie der laufenden Mitarbeit.

Minimum requirements and assessment criteria

Examination topics

Der beschriebene Inhalt wird sowohl durch die Ausführungen des Übungsleiters als auch durch Referate der Studierenden abgehandelt. Exkursionen um in direkten Kontakt mit den Objekten zu kommen sollen den Umgang mit denselben sowie das richtige Schauen vermitteln.

Reading list

Ein Semesterapparat wird zur Verfügung gestellt.

Association in the course directory

Last modified: Mo 07.09.2020 15:31