Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

080106 SE The Politics of Art under National Socialism in Vienna (2021W)

Continuous assessment of course work
ON-SITE

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 20 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

update vom 12.11.2021

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
leider hat uns die Corona-Realität eingeholt. Aufgrund der steigenden Infektionszahlen hat das Wien Museum bis Ende des Jahres alle Veranstaltungen, Führungen und Vermittlungsprogramme vor Ort ausgesetzt. Das heißt, dass wir unser Seminar nicht mehr als Präsenzlehrveranstaltung im MUSA abhalten können. Für individuelle Besuche bleibt das MUSA bis auf weiteres geöffnet.
Ob der Besuch der Josef Hoffmann- Ausstellung im Dezember möglich sein wird, müssen wir noch abwarten.
Deshalb werden wir unser Seminar bereits ab 18.11. wieder online abhalten.
Beginn wieder um 9.00 pünktlich. Die ReferentInnen sollen für ihr Kurzreferat eine PPP-Präsentation vorbereiten: Dauer ebenfalls max. 10 Minuten. Das Handout bitte in moodle hochladen.
Bis dahin alles Gute und liebe Grüße,
Sabine Plakolm-Forsthuber und Ingrid Hozschuh

Sabine Plakolm lädt Sie zu einem geplanten Zoom-Meeting ein.
Thema: Persönlicher Meetingraum von Sabine Plakolm
Zoom-Meeting beitreten
https://tuwien.zoom.us/j/9316878308

Meeting-ID: 931 687 8308
Schnelleinwahl mobil
+4312535502,,9316878308# Österreich
+436703090165,,9316878308# Österreich

Update vom 29.9.2021

Liebe Kolleginnen und Kollegen!
Wir freuen uns sehr, dass Sie sich in diesem Semester für unser Seminar „NS-Kunstpolitik in Wien“ angemeldet haben.
Unser Wunsch, dieses Seminar im Präsenzmodus abzuhalten, lässt sich leider wegen der geltenden Einschränkungen aufgrund von Covid 19 nicht realisieren. Im Seminarraum werden nur 8 Personen zugelassen, das ist eindeutig zu wenig.
Wir werden unser Seminar deshalb in einem Hybrid-Modus durchführen, d.h. es wird Präsenz- und Onlinetermine geben.
Genaueres erfahren Sie bei unserem ersten Treffen am 7. Oktober, 9.00, das wir über Zoom abhalten werden. An diesem Tag werden wir die Themen vorstellen und Organisatorisches besprechen.
Wir freuen uns auf ein Kennenlernen und interessante Diskussionen!
Ihre Sabine Plakolm-Forsthuber und Ingrid Holzschuh

Sabine Plakolm lädt Sie zu einem geplanten Zoom-Meeting ein.
Thema: Persönlicher Meetingraum von Sabine Plakolm
Zoom-Meeting beitreten
https://tuwien.zoom.us/j/9316878308

Meeting-ID: 931 687 8308
Schnelleinwahl mobil
+4312535501,,9316878308# Österreich
+4312535502,,9316878308# Österreich

Thursday 07.10. 09:00 - 11:00 Seminarraum 5 d.Inst.f.Kunstg. (1.Stock) Uni-Campus Hof 9 3F-O1-22.A
Thursday 14.10. 09:00 - 11:00 Seminarraum 5 d.Inst.f.Kunstg. (1.Stock) Uni-Campus Hof 9 3F-O1-22.A
Thursday 21.10. 09:00 - 11:00 Seminarraum 5 d.Inst.f.Kunstg. (1.Stock) Uni-Campus Hof 9 3F-O1-22.A
Thursday 28.10. 09:00 - 11:00 Seminarraum 5 d.Inst.f.Kunstg. (1.Stock) Uni-Campus Hof 9 3F-O1-22.A
Thursday 04.11. 09:00 - 11:00 Seminarraum 5 d.Inst.f.Kunstg. (1.Stock) Uni-Campus Hof 9 3F-O1-22.A
Thursday 11.11. 09:00 - 11:00 Seminarraum 5 d.Inst.f.Kunstg. (1.Stock) Uni-Campus Hof 9 3F-O1-22.A
Thursday 18.11. 09:00 - 11:00 Seminarraum 5 d.Inst.f.Kunstg. (1.Stock) Uni-Campus Hof 9 3F-O1-22.A
Thursday 25.11. 09:00 - 11:00 Seminarraum 5 d.Inst.f.Kunstg. (1.Stock) Uni-Campus Hof 9 3F-O1-22.A
Thursday 09.12. 09:00 - 11:00 Seminarraum 5 d.Inst.f.Kunstg. (1.Stock) Uni-Campus Hof 9 3F-O1-22.A
Thursday 16.12. 09:00 - 11:00 Seminarraum 5 d.Inst.f.Kunstg. (1.Stock) Uni-Campus Hof 9 3F-O1-22.A
Thursday 13.01. 09:00 - 17:00 Seminarraum 5 d.Inst.f.Kunstg. (1.Stock) Uni-Campus Hof 9 3F-O1-22.A
Thursday 20.01. 09:00 - 17:00 Seminarraum 5 d.Inst.f.Kunstg. (1.Stock) Uni-Campus Hof 9 3F-O1-22.A

Information

Aims, contents and method of the course

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass es sich bei diesem Seminar um eine Präsenzlehrveranstaltung handelt.

Aus diesem Grunde ist vor Ort ein gültiger 3G-Nachweis erforderlich.

Inhalt

Das Seminar versteht sich als begleitende und vertiefende Lehrveranstaltung zum Thema der Nationalsozialistischen Kunstpolitik in Wien, die Gegenstand der im Oktober 2021 eröffneten und von den beiden Lehrenden kuratierten Ausstellung „Auf Linie. NS-Kunstpolitik in Wien“ (MUSA/Wien Museum) ist.
Ausgehend von den Mitgliederakten der „Reichskammer der bildenden Künste, Landesleitung Wien“, der mächtigsten NS-Institution zur politischen Lenkung des Kunstgeschehens im Dritten Reich werden wir die politischen Machtstrukturen, Abläufe, Netzwerke und die künstlerische Haltung des NS-Regimes, ihrer Protagonist*innen sowie ihrer Werke genauer untersuchen.
Neben den Kunstschaffenden befassen wir uns mit den Auftraggebern und Vermittlern von NS-Kunst, wie dem Kulturamt der Stadt Wien oder dem Künstlerhaus als Ort bedeutender Propagandaausstellungen. Großaufträge wie die NS-konforme Ausgestaltung des Wiener Rathauses sollen ebenso thematisiert werden wie Kunstwerke, die von politischen NS-Funktionären oder Hitler persönlich in Auftrag gegeben wurden. Mit der Gründung von kommunal geförderten Institutionen, wie dem Haus der Mode oder dem Kunsthandwerksverein verfolgte die Stadt eine Stärkung der politisch motivierten NS-Leitbilder für Wien: Diese Institutionen sind kaum beforscht.

Ziele
Im Seminar werden wir uns mit einzelnen Künstler*innen, Institutionen der NS-Kunst und kulturpolitischem Entscheidungsträgern in Wien beschäftigen sowie die künstlerischen und personellen Kontinuitäten im Kunstbereich nach 1945 kritisch hinterfragen.

Methode
Die Ausstellung bietet uns die Möglichkeit anhand einzelner Exponate oder Dokumente vor Ort zu diskutieren sowie Fragen zur Präsentation von NS-Kunst zu stellen. Gemeinsame Archivbegehungen sowie eine Exkursion zu „Kunst am Bau“-Objekten aus der NS-Zeit in der Stadt sind geplant. Von den Teilnehmenden wird die Bereitschaft zur Recherche in verschiedenen Wiener Archiven erwartet.

Assessment and permitted materials

- aktive Beteiligung an Diskussionen in den Foren- Präsentation- Abschluss der Arbeit in Form einer schriftlichen Hausarbeit (etwa 40.000 Zeichen Fließtext) - Mit der Anmeldung zu dieser LV stimmen Sie zu, dass die automatisierte Plagiatsprüfungs-Software Turnitin alle von Ihnen in moodle eingereichten schriftlichen Teilleistungen prüft.

Minimum requirements and assessment criteria

Mindestanforderung:- Anwesenheitspflicht. Bei Absenz wegen Krankheit oder familiärer Ausnahmesituation ist ein schriftlicher Nachweis vorzulegen.- Für einen positiven Abschluss der Lehrveranstaltung müssen alle Teilleistungen erbracht werden. - Seminararbeit: Zur Sicherung der guten wissenschaftlichen Praxis kann der/die Lehrveranstaltungsleiter/in Studierende zu einem notenrelevanten Gespräch nach Abgabe der Arbeit einladen, welches positiv zu absolvieren ist. Beurteilungsmaßstab:- aktive Beteiligung an Diskussionen 15% - Referat und Präsentation 30 %- Vertiefung in Form einer schriftlichen Hausarbeit 55%

Examination topics

Reading list

Ingrid Holzschuh/Sabine Plakolm-Forsthuber: Auf Linie. NS-Kunstpolitik in Wien. Die Reichkammer der bildenden Künste, Basel: Birkhäuser 2021

Association in the course directory

Last modified: Sa 13.11.2021 00:05