Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice (e.g. cancellation of on-site teaching and conversion to online exams). Register for courses/exams via u:space, find out about the current status on u:find and on the moodle learning platform.

Further information about on-site teaching and access tests can be found at https://studieren.univie.ac.at/en/info.

Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

090018 KU Ancient History and Classical Studies (2018S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 9 - Altertumswissenschaften
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Thursday 01.03. 09:45 - 11:15 Übungsraum Alte Geschichte Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 2
Thursday 08.03. 09:45 - 11:15 Übungsraum Alte Geschichte Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 2
Thursday 15.03. 09:45 - 11:15 Übungsraum Alte Geschichte Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 2
Thursday 22.03. 09:45 - 11:15 Übungsraum Alte Geschichte Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 2
Thursday 12.04. 09:45 - 11:15 Übungsraum Alte Geschichte Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 2
Thursday 19.04. 09:45 - 11:15 Übungsraum Alte Geschichte Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 2
Thursday 26.04. 09:45 - 11:15 Übungsraum Alte Geschichte Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 2
Thursday 03.05. 09:45 - 11:15 Übungsraum Alte Geschichte Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 2
Thursday 17.05. 09:45 - 11:15 Übungsraum Alte Geschichte Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 2
Thursday 24.05. 09:45 - 11:15 Übungsraum Alte Geschichte Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 2
Thursday 07.06. 09:45 - 11:15 Übungsraum Alte Geschichte Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 2
Thursday 14.06. 09:45 - 11:15 Übungsraum Alte Geschichte Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 2
Thursday 21.06. 09:45 - 11:15 Übungsraum Alte Geschichte Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 2
Thursday 28.06. 09:45 - 11:15 Übungsraum Alte Geschichte Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 2

Information

Aims, contents and method of the course

Die Aufarbeitung von wissenschaftsgeschichtlich bedeutsamen Nachlässen renommierter Gelehrter geriet in den letzten Jahren immer stärker ins Visier altertumswissenschaftlicher Forschungen. Derartige Materialien finden sich in Wien nicht nur an Universitätsinstituten, sondern z. B. auch im Universitätsarchiv, in der Sammlung von Handschriften und alten Drucken der Österreichischen Nationalbibliothek, in der Handschriftensammlung der Wienbibliothek im Rathaus, in Archiven von Forschungsinstitutionen (Österreichisches Archäologisches Institut, Österreichische Akademie der Wissenschaften, etc.) und Museen sowie in privater Hand.

Die Lehrveranstaltung will Basiswissen vermitteln, einen Überblick geben über Bestände in Wiener Archiven und interessierte Studierende einführen in die Lektüre, Analyse und Edition von für die Altertumswissenschaften relevanten Archivalien (Briefe, Tagebücher und andere persönliche Aufzeichnungen, offizielle Akten, etc.) vor allem des ausgehenden 19. Jahrhunderts. Die Studierenden werden aus diesen Quellen näheres zu den Biographien einzelner Wissenschaftler erfahren, über Wissenschaftspolitik und -organisation, über fachliche Diskussionen mit Freunden und Kollegen, über den Kunsthandel, Reisen etc. und dadurch einen Einblick in wissenschaftsgeschichtliche Forschung (Personen-, Institutionen-, Universitätsgeschichte) erhalten.

Ziel ist es, den Studierenden unter Anleitung einen Einstieg in fachspezifische Archivarbeit zu bieten, sie mit den Methoden vertraut zu machen und zu selbständiger, systematischer Recherche und Aufarbeitung der Quellen zu führen. Bereitschaft, Grundlagen der Kurrentschrift zu erlernen, wird vorausgesetzt. Dazu gibt es im Internet zahlreiche ‘Hilfen’, z. B. http://www.kurrentschrift.net/index.php?s=schrift.

Methode:
Lesen, Transkribieren, Recherchieren, Kommentieren, Edieren.

Assessment and permitted materials

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung:
regelmäßige Anwesenheit, aktive Mitarbeit, Lektüre themenspezifischer Fachliteratur, kleinere schriftliche Hausübungen (25%)
Referat (25%)
schriftliche Abschlussarbeit zu einem selbst gewählten Thema unter Einbeziehung der Diskussion nach dem Referat, ca. 10 Seiten (50%).
Jede Teilleistung wird einzeln bewertet. Zweimaliges Fehlen ist gestattet; bei drei Fehlstunden muss eine schriftliche Zusatzleistung erbracht werden. Viermaliges Fehlen führt ausnahmslos zu Nichtbestehen des Kurses.

Minimum requirements and assessment criteria

Selbständiger Umgang mit archivalischen Quellen, korrektes Lesen, Transkribieren, Kommentieren, Edieren. Zum Beurteilungsmaßstab s. o.

Examination topics

s. o.

Reading list

M. Burkhardt, Arbeiten im Archiv. Praktischer Leitfaden für Historiker und andere Nutzer (Paderborn u. a. 2006) [online verfügbar]
Kurze Institutsgeschichte: M. Pesditschek (aktualisiert von H. Taeuber), <http://altegeschichte.univie.ac.at/ueber-uns/institutsgeschichte/, 6.2.2018>
M. Pesditschek, Die Professoren der Alten Geschichte an der Universität Wien (ungedr. Dipl. Wien 1996)
M. Pesditschek, Zur Geschichte des Instituts für Alte Geschichte, Altertumskunde und Epigraphik der Universität Wien, Die Sprache. Zeitschrift für Sprachwissenschaft 39, H. 3, 1997 [2002] (Sonderheft) = Chronicalia Indoeuropeana 39, 1–24
K. R. Krierer – I. Friedmann (Hrsg.), Netzwerke der Altertumswissenschaften im 19. Jahrhundert. Beiträge der Tagung vom 30.–31. Mai 2014 an der Universität Wien (Wien 2016)
Weitere Literatur wird im Kurs bekanntgegeben.

Association in the course directory

Last modified: Mo 07.09.2020 15:31