Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice (e.g. cancellation of on-site teaching and conversion to online exams). Register for courses/exams via u:space, find out about the current status on u:find and on the moodle learning platform.

Further information about on-site teaching and access tests can be found at https://studieren.univie.ac.at/en/info.

Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

090034 VO Introduction into Late Antique and Early Christian Archaeology (2021S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 9 - Altertumswissenschaften
STEOP

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

Language: German

Examination dates

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Aufgrund von COVID-19 wird die Lehrveranstaltung derzeit nur digital abgehalten.

Thursday 04.03. 14:15 - 15:45 Digital
Hybride Lehre
Seminarraum d. Inst. f. Klassische Archäologie Franz-Klein-Gasse 1.OG
Thursday 11.03. 14:15 - 15:45 Digital
Hybride Lehre
Seminarraum d. Inst. f. Klassische Archäologie Franz-Klein-Gasse 1.OG
Thursday 18.03. 14:15 - 15:45 Digital
Hybride Lehre
Seminarraum d. Inst. f. Klassische Archäologie Franz-Klein-Gasse 1.OG
Thursday 25.03. 14:15 - 15:45 Digital
Hybride Lehre
Seminarraum d. Inst. f. Klassische Archäologie Franz-Klein-Gasse 1.OG
Thursday 15.04. 14:15 - 15:45 Digital
Hybride Lehre
Seminarraum d. Inst. f. Klassische Archäologie Franz-Klein-Gasse 1.OG
Thursday 22.04. 14:15 - 15:45 Digital
Hybride Lehre
Seminarraum d. Inst. f. Klassische Archäologie Franz-Klein-Gasse 1.OG
Thursday 29.04. 14:15 - 15:45 Digital
Hybride Lehre
Seminarraum d. Inst. f. Klassische Archäologie Franz-Klein-Gasse 1.OG
Thursday 06.05. 14:15 - 15:45 Digital
Hybride Lehre
Seminarraum d. Inst. f. Klassische Archäologie Franz-Klein-Gasse 1.OG
Thursday 20.05. 14:15 - 15:45 Digital
Hybride Lehre
Seminarraum d. Inst. f. Klassische Archäologie Franz-Klein-Gasse 1.OG
Thursday 27.05. 14:15 - 15:45 Digital
Hybride Lehre
Seminarraum d. Inst. f. Klassische Archäologie Franz-Klein-Gasse 1.OG
Thursday 10.06. 14:15 - 15:45 Digital
Hybride Lehre
Seminarraum d. Inst. f. Klassische Archäologie Franz-Klein-Gasse 1.OG
Thursday 17.06. 14:15 - 15:45 Digital
Hybride Lehre
Seminarraum d. Inst. f. Klassische Archäologie Franz-Klein-Gasse 1.OG

Information

Aims, contents and method of the course

Ziele
Erwerb der Grundlagen der wichtigsten historischen Phänomene der Spätantike unter besonderer Berücksichtigung der künstlerischen und handwerklichen Produktion sowie der wirtschaftlichen und sozialen Dynamik.

Inhalte
Die VO bietet einen einführenden Überblick über die Spätantike. Der fragliche Zeitraum wird aus chronologischer und methodischer Sicht definiert, wobei die wichtigsten Themenbereiche für die archäologischen Disziplinen hervorgehoben werden. Der geografische Bezugskontext umfasst die Hauptregionen des Mittelmeers mit einem besonderen Schwerpunkt auf der Stadt Rom. Ausgangspunkt ist die Erläuterung der Bedeutung von Stichwörtern wie „Rückgang“, „Transformation“, „Innovation“ und „Kontinuität“. Die Lehrveranstaltung befasst sich mit der Herausbildung des christlichen Raums im städtischen und ländlichen Kontext durch Analyse der Architekturdenkmäler, die neue Pole der heiligen Topographie hervorgebracht haben (Domus ecclesiae, Kirche, Baptisterium, Kloster, Diakonie); die Bestattungspraktiken mit ihren Orten (Friedhöfe und Katakomben); die Routen der Verehrung und Pilgerfahrt. Die Spätantike wird dann durch die Grundlagen der Ikonographie (Themen und Muster der Malerei, Mosaike, Skulpturen), der materiellen Kultur und der Epigraphik definiert.

Methode der Lehrveranstaltung
Die Lehrveranstaltung ist in Form einer VO organisiert: Vortrag über die Themen der jeweiligen Einheit durch den Lehrveranstaltungsleiter; Fragen und Diskussionsbeiträge der Studierenden sind aber erwünscht.

Assessment and permitted materials

Klausur (schriftliche Prüfung) am Ende des Semesters
Für Studierende in der STEOP: Gemeinsame Klausur für diese VO und für VO „Einführung in die griechische Archäologie“ und VO „Einführung in die römische Archäologie“

Minimum requirements and assessment criteria

Die Evaluierung konzentriert sich auf die Erkennung und Interpretation verschiedener archäologischer Quellen (materielle Kultur, Ikonographie, Architektur), die untersucht werden.
Die Studierenden müssen die Fähigkeit entwickeln, Wissen übersichtlich zu organisieren, um Klausursfragen richtig zu beantworten.
Mindestanforderung: 50% der zu erzielenden Punktezahl.

Examination topics

Vorlesungsstoff; PowerPoint-Präsentation; Relevante Erkenntnisse auf Moodle hochgeladen.

Reading list

-F. W. Deichmann, Einführung in die christliche Archäologie, 1983.
-V. Fiocchi Nicolai, F. Bisconti, D. Mazzoleni, Roms christliche Katakomben: Geschichte, Bilderwelt, Inschriften, Regensburg 2000.
- B. Brenk, Die Christianisierung der spätrömischen Welt. Stadt, Land, Haus, Kirche und Kloster in frühchristlicher Zeit, Wiesbaden 2003.
-H. Brandenburg, Die frühchristlichen Kirchen in Rom vom 4. bis zum 7. Jahrhundert: der Beginn der abendländischen Kirchenbaukunst, Regensburg 2013.
-D. K. Pettegrew, W.R. Caraher, Th. W. Davis (eds.), The Oxford Handbook of Early Christian Archaeology, Oxford 2019.
-R. M. Jensen, M. D. Ellison (eds.), The Routledge Handbook of Early Christian Art, London-New York, 2018.
Weitere Angaben zu relevanten Beiträgen werden auf Moodle zur Verfügung gestellt.

Association in the course directory

Anrechenbar: Teil der StEOP;
im BA: StEOP;
im EC 596;

Last modified: Tu 27.07.2021 11:47