Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

090043 UE Byzantine Poetry: Text and Context (2018S)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 9 - Altertumswissenschaften
Continuous assessment of course work

Diese LV ist auch als UE Mittelalterliches Griechisch anrechenbar.

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Tuesday 13.03. 11:15 - 12:45 Seminarraum d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 L3-05
Tuesday 20.03. 11:15 - 12:45 Seminarraum d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 L3-05
Tuesday 10.04. 11:15 - 12:45 Seminarraum d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 L3-05
Tuesday 17.04. 11:15 - 12:45 Seminarraum d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 L3-05
Tuesday 24.04. 11:15 - 12:45 Seminarraum d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 L3-05
Tuesday 08.05. 11:15 - 12:45 Seminarraum d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 L3-05
Tuesday 15.05. 11:15 - 12:45 Seminarraum d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 L3-05
Tuesday 29.05. 11:15 - 12:45 Seminarraum d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 L3-05
Tuesday 05.06. 11:15 - 12:45 Seminarraum d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 L3-05
Tuesday 12.06. 11:15 - 12:45 Seminarraum d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 L3-05
Tuesday 19.06. 11:15 - 12:45 Seminarraum d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 L3-05
Tuesday 26.06. 09:45 - 12:45 Seminarraum d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 L3-05

Information

Aims, contents and method of the course

Die Byzantiner haben neben rhetorischen Texten in Prosa auch eine große Anzahl von Texten in Versform verfasst. Bedeutende Gelehrte wie Gregorios von Nazianz, Georgios Pisides, Theodoros Studites, Michael Psellos, Theodoros Prodromos und Manuel Philes schrieben im Laufe der Jahrhunderte diverse Gedichte. Daher stellt die Dichtung eine ununterbrochene Tradition des byzantinischen Literaturbetriebs vom 4. bis zum 15. Jahrhundert dar. Sie spiegelt Tendenzen der zeitgenössischen Gesellschaft wider und wurde darüber hinaus auch in unterschiedlichen soziokulturellen Kontexten verwendet. Sie besteht aus profanen und religiösen Texten verschiedener Gattungen, wie beispielsweise Satiren in Versform, Lob- und Grabgedichten, Hymnen und Lehrgedichten. Zudem wurden sowohl kurze Gedichte (z.B. Epigramme für Kunstobjekte) als auch lange Gedichte (z.B. Chroniken) verfasst.
Die Übung zielt darauf ab, die Studierenden mit der Entwicklung der byzantinischen Dichtung von Gregorios von Nazianz (4. Jh.) bis Manuel Philes (frühes 14. Jh.) und über dessen Schaffensperiode hinaus vertraut zu machen. Wir werden Werke nicht isoliert betrachten, sondern stets auch deren Rolle in der zeitgenössischen Gesellschaft besprechen.

Methoden: Einführung durch den Lehrveranstaltungsleiter; Lektüre der griechischen Primärtexte und ihrer Übersetzung (in Deutsch bzw. Englisch); Kontextualisierung und Auseinandersetzung mit den Texten mit Hilfe der Sekundärliteratur; gemeinsame Diskussion konkreter Fragestellungen anhand der Lektüre der Sekundärliteratur; Referat zu einem gewählten Thema durch die Studierenden mit anschließender gemeinsamer Diskussion.

Assessment and permitted materials

Für einen positiven Abschluss sind erforderlich:
-Durchgehende Anwesenheit und regelmäßige Mitarbeit in der Lehrveranstaltung (max. 2 Fehlstunden. Bei mehr als 2 entschuldigten Fehlstunden werden schriftliche Ersatzleistungen gefordert)
-Vorbereitung auf die Sitzungen (genaue Lektüre der Primär- bzw. Sekundärliteratur; einige Hausaufgaben geringen Umfangs)
-Mündliches Referat
-Schriftliche Hausarbeit

Minimum requirements and assessment criteria

30% Anwesenheit und aktive Mitarbeit
30% Mündliches Referat
40% ca. 10-seitige Hausarbeit (Abgabetermin: 31. August 2018).

Jede Teilleistung muss mit mindestens "ausreichend" bewertet werden, damit die Lehrveranstaltung erfolgreich bestanden wird.

Examination topics

Siehe Leistungskontrolle

Reading list

Literaturempfehlungen werden sowohl auf moodle bereitgestellt, als auch im Laufe des Semesters bekannt gegeben.
Zum Einstieg:
- P.A. Agapitos/M. Hinterberger/P. Odorico (Hrsg.), Doux remède…: poésie et poétique à Byzance. Actes du IVe colloque international philologique Hermeneia, Paris, 23-24-25 février 2006 organisé par l'E.H.E.S.S. et l'Université de Chypre. Paris 2009.
- F. Bernard, Writing and Reading Byzantine Secular Poetry. 1025-1081. Oxford 2014.
- F. Bernard/K. Demoen (Hrsg.), Poetry and its contexts in eleventh-century Byzantium. Farnham 2012.
- I. Drpić, Epigram, Art, and Devotion in Later Byzantium. Cambridge 2016.
- W. Hörandner, Forme et fonction. Remarques sur la poésie dans la société byzantine. Paris 2017.
- H. Hunger, Die hochsprachliche profane Literatur der Byzantiner. Münich 1978, Bd. II ,S. 87-180.
- M.D. Lauxtermann, Byzantine Poetry from Pisides to John Geometres. Wien 2003.

Association in the course directory

Last modified: Mo 07.09.2020 15:31