Universität Wien FIND

090059 VO History and Culture of the Etruscans I (2018W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 9 - Altertumswissenschaften

Registration/Deregistration

Details

Language: German

Examination dates

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Wednesday 10.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal 34 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 6
Wednesday 17.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal 34 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 6
Wednesday 24.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal 34 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 6
Wednesday 31.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal 34 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 6
Wednesday 07.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal 34 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 6
Wednesday 14.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal 34 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 6
Wednesday 21.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal 34 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 6
Wednesday 28.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal 34 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 6
Wednesday 05.12. 09:45 - 11:15 Hörsaal 34 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 6
Wednesday 12.12. 09:45 - 11:15 Hörsaal 34 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 6
Wednesday 09.01. 09:45 - 11:15 Hörsaal 34 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 6
Wednesday 16.01. 09:45 - 11:15 Hörsaal 34 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 6
Wednesday 23.01. 09:45 - 11:15 Hörsaal 34 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 6

Information

Aims, contents and method of the course

LV-Inhalt: Den im 1. Jahrtausend v.Chr. im westlichen Mittelitalien lebenden Etruskern haftet auch heute noch das Attribut ‚geheimnisvoll’ an, obwohl die moderne Forschung sehr viel zu einem profunden Verständnis beigetragen hat. Inhalt der Lehrveranstaltung ist ein Überblick über die historische und kulturelle Entwicklung der Etrusker von den Anfängen in der ausgehenden Bronzezeit bis ins 5. Jh.v.Chr. In dieser Phase erreichten die etruskischen Stadtstaaten den Höhepunkt ihrer wirtschaftlichen und politischen Macht im westlichen Mittelmeerraum. Spezielles Augenmerk fällt dabei auf die schon seit der Antike viel diskutierte Frage nach der ‚Herkunft’ der Etrusker, auf ihre sozio-ökonomische Entwicklung, auf die wirtschaftliche und militärische Expansion der Etrusker inner- und außerhalb Italiens und die etruskischen Beziehungen zu Römern, Karthagern und Griechen.

Auch anrechenbar für das EC „Etrusker und Italiker. Vielfalt im antiken Italien“.

LV-Methode: Die Lehrveranstaltung ist in Form einer VO organisiert, die Vermittlung des Wissens erfolgt in primär vortragender Art und Weise (inkl. Powerpointpräsentation), Fragen und Diskussionsbeiträge der Studierenden sind aber erwünscht.

LV-Ziele: Die Studierenden sollen einen Einblick in Inhalte, Charakteristika sowie Methoden der Etruskologie erhalten und mit der ersten Phase der etruskischen Geschichte vertraut gemacht werden. Diese war für die antike Entwicklung Italiens fundamental.

Assessment and permitted materials

Schriftlicher Abschlusstest am Ende des Semesters (keine Hilfsmittel erlaubt).

Minimum requirements and assessment criteria

Test-Bewertung nach Punktesystem, für eine positive Note sind über 50% der maximal möglichen Punkteanzahl notwendig.

Examination topics

Der von der LV-Leiterin präsentierte Stoff.

Reading list

M. Pallottino, Etruskologie. Geschichte und Kultur der Etrusker, Basel – Boston – Berlin 1988; M. Cristofani (Hrsg.), Die Etrusker. Geheimnisvolle Kultur im antiken Italien, Stuttgart – Zürich 1995; F. Prayon, Die Etrusker. Geschichte, Religion, Kunst, München 1996; G. Camporeale, Die Etrusker. Geschichte und Kultur, Düsseldorf – Zürich 2003; A. Naso (Hrsg.), Etruscology, 2 Bde., Boston – Berlin 2017 (De Gruyter) .

Association in the course directory

Last modified: Th 05.09.2019 12:27