Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice (e.g. cancellation of on-site teaching and conversion to online exams). Register for courses/exams via u:space, find out about the current status on u:find and on the moodle learning platform. NOTE: Courses where at least one unit is on-site are currently marked "on-site" in u:find.

Further information about on-site teaching and access tests can be found at https://studieren.univie.ac.at/en/info.

090067 UE Reading Byzantine Texts (2017W)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 9 - Altertumswissenschaften
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first serve).

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Wednesday 04.10. 16:45 - 18:15 Hörsaal d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 3.Stock
Wednesday 11.10. 16:45 - 18:15 Hörsaal d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 3.Stock
Wednesday 18.10. 16:45 - 18:15 Hörsaal d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 3.Stock
Wednesday 25.10. 16:45 - 18:15 Hörsaal d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 3.Stock
Wednesday 08.11. 16:45 - 18:15 Hörsaal d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 3.Stock
Wednesday 15.11. 16:45 - 18:15 Hörsaal d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 3.Stock
Wednesday 22.11. 16:45 - 18:15 Hörsaal d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 3.Stock
Wednesday 29.11. 16:45 - 18:15 Hörsaal d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 3.Stock
Wednesday 06.12. 16:45 - 18:15 Hörsaal d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 3.Stock
Wednesday 13.12. 16:45 - 19:00 Hörsaal d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 3.Stock
Wednesday 10.01. 16:45 - 18:15 Hörsaal d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 3.Stock
Wednesday 17.01. 16:45 - 18:15 Hörsaal d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 3.Stock
Wednesday 24.01. 16:45 - 18:15 Hörsaal d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 3.Stock
Wednesday 31.01. 16:45 - 18:15 Hörsaal d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 3.Stock

Information

Aims, contents and method of the course

Die Zeitspanne zwischen der Thronbesteigung der Komnenendynastie im Jahr 1081 und der Eroberung von Konstantinopel durch die Latiner im Jahre 1204 wurde von verschiedenen historischen, sozialen, und kulturellen Entwicklungen begleitet, welche bedeutsame Auswirkungen auf die literarische Produktion des ganzen Zeitraums hatten. Viele Gelehrte verfassten sowohl in der Hauptstadt als auch in der Peripherie des byzantinischen Reiches Auftragswerke für die Mitglieder der Kaiserfamilie und der Aristokratie. Um ihre literarischen Mäzene zu beeindrucken, ihren sozialen Status zu stärken und eine erfolgreiche Karriere zu durchlaufen, produzierten sie entweder neuartige literarische Gattungen oder verwerteten antike Gattungen wieder. Diese Epoche stellte daher einen wichtigen Wendepunkt für die literarische Entwicklung in Byzanz dar.
Die Übung bietet eine Einführung in diese Vielfalt byzantinischer Literatur von 1081 bis 1204. Sie zielt darauf ab, die Literatur der Komnenenzeit in Zusammenhang mit den verschiedenen Kontexten der Produktion und Darbietung (dem Hof, der Schule, den literarischen Salons etc.) und auf Basis von heterogenen diskursiven Formen und Gattungen (wie z.B. Romane, Satire, Geschichtsschreibung, Gelegenheitsdichtung) zu besprechen. Durch die Analyse ausgewählter literarischer Werke werden die Studierenden ein tiefgehendes Verständnis der literarischen Kultur einer vormodernen Gesellschaft erwerben und lernen, die Literatur aus verschiedenen Blickwickeln zu interpretieren (wie z.B. Mäzenatentum, Autorenschaft, Ausbildungssystem und 'Performance').

Methoden: Einführung durch den Lehrveranstaltungsleiter; Lektüre der Primärtexte und ihrer Übersetzung (in Deutsch bzw. Englisch); Kontextualisierung und Auseinandersetzung mit den Texten mit Hilfe der Sekundärliteratur und den Übersetzungen; gemeinsame Diskussion konkreter Fragestellungen anhand der Lektüre der Sekundärliteratur; Referat zu einem gewählten Thema durch die Studierenden mit anschließender gemeinsamer Diskussion.

Assessment and permitted materials

Für einen positiven Abschluss sind erforderlich:
Durchgehende Anwesenheit und regelmäßige Mitarbeit in der Lehrveranstaltung (Max. 2 Fehlstunden. Bei mehr als 2 entschuldigten Fehlstunden werden schriftliche Ersatzleistungen gefordert)
Vorbereitung auf die Sitzungen (genaue Lektüre der Pflichtliteratur)
Mündliches Referat
Schriftliche Hausarbeit

Minimum requirements and assessment criteria

(Alt)Griechisch-Kenntnisse sind erwünscht, aber keine Voraussetzung.
30% Anwesenheit und aktive Mitarbeit
30% Mündliches Referat
40% ca. 10-seitige Hausarbeit (Abgabetermin: 28. Februar 2018).

Examination topics

Siehe Leistungskontrolle

Reading list

Eine ausführliche Literaturliste wird in der ersten Lehrveranstaltung bekannt gegeben.
Auswahl:
H. Hunger, Die byzantinische Literatur der Komnenenzeit: Versuch einer Neubewertung, Sonderabdruck aus dem Anzeiger philos.-histor. Klasse der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 105 (1968) S. 59-76.
P. Magdalino, The Empire of Manuel I Komnenos, 11431180. Cambridge 1993, S. 316-412.
M. Mullett, Aristocracy and Patronage in the Literary Circles of Comnenian Constantinople, in: The Byzantine aristocracy, IX to XIII Centuries, hrsg. von M. Angold. Oxford 1984, S. 173-201.
I. Nilsson, Komnenian literature, in: Byzantine Culture: Papers from the conference ‘Byzantine Days of Istanbul’ May 21-23 2010, hrsg. von Dean Sakel. Ankara 2014, S. 121-131.

Association in the course directory

Last modified: Mo 07.09.2020 15:31