Universität Wien FIND

090078 VO Byzantium and the British Isles (2018W)

A History of Political, Economic and Cultural Interaction (9th-16th Centuries)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 9 - Altertumswissenschaften

Registration/Deregistration

Details

Language: German

Examination dates

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Friday 12.10. 15:30 - 17:00 Hörsaal d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 3.Stock
Friday 19.10. 15:30 - 17:00 Hörsaal d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 3.Stock
Friday 09.11. 15:30 - 17:00 Hörsaal d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 3.Stock
Friday 16.11. 15:30 - 17:00 Hörsaal d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 3.Stock
Friday 23.11. 15:30 - 17:00 Hörsaal d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 3.Stock
Friday 30.11. 15:30 - 17:00 Hörsaal d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 3.Stock
Friday 07.12. 15:30 - 17:00 Hörsaal d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 3.Stock
Friday 14.12. 15:30 - 17:00 Hörsaal d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 3.Stock
Friday 18.01. 15:30 - 17:00 Hörsaal d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 3.Stock
Friday 25.01. 16:00 - 17:30 Hörsaal d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 3.Stock

Information

Aims, contents and method of the course

Ausgangspunkt der Vorlesung sind die Beziehungen zwischen dem Römischen / Byzantinischen Reich und den Britischen Inseln, die im byzantinischen Falle mit Beschreibungen der Britischen Inseln aus dem 6. Jh. n. Chr. und archäologischen Funden byzantinischer Provenienz aus dem 7. Jh. n. Chr. einsetzen. In der Zeit des Königs Alfred des Großen (2. H. 9. Jh.) rückte Byzanz verstärkt in das Blickfeld der Angelsachsen. Nach der Schlacht von Hastings (1066) und der daraufhin einsetzenden normannischen Dominanz in England setzte eine angelsächsische Emigration nach Südosteuropa ein. Damals suchten viele Angelsachsen ihr Glück im Osten und schlossen sich unter anderem der warägischen Leibwache des byzantinischen Kaisers an. Die Kreuzzüge führten zu einer weiteren Verstärkung der Wechselbeziehungen. Schließlich knüpften griechische und ragusanische Händler im 16. Jh. Kontakte zum englischen Wirtschaftsraum, etablierten Handelsniederlassungen in zentralen Orten des Landes (z. B. in London und in Southampton) und erwirkten Privilegien der englischen Herrscher.

Assessment and permitted materials

Schriftliche Prüfung in der letzten Lehrveranstaltungseinheit. Ausreichende weitere Prüfungstermine werden zusätzlich angeboten werden.

Minimum requirements and assessment criteria

Das Ziel der Vorlesung besteht darin, ein breites Spektrum der soeben geschilderten politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Interaktion zwischen Byzanz und den Britischen Inseln zu vermitteln.

Examination topics

Reading list

Eine Auswahlbibliographie wird am Beginn der Vorlesung ausgeteilt werden.

Association in the course directory

Last modified: Th 05.09.2019 12:27