Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

090116 VO Introduction to Byzantine church music (2019S)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 9 - Altertumswissenschaften

Registration/Deregistration

Details

Language: German

Examination dates

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Friday 15.03. 13:00 - 14:30 Hörsaal d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 3.Stock
Saturday 16.03. 10:00 - 11:30 Hörsaal d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 3.Stock
Friday 05.04. 13:00 - 14:30 Hörsaal d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 3.Stock
Saturday 06.04. 10:00 - 11:30 Hörsaal d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 3.Stock
Friday 10.05. 13:00 - 16:00 Hörsaal d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 3.Stock
Saturday 11.05. 10:00 - 11:30 Hörsaal d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 3.Stock
Friday 07.06. 13:00 - 16:00 Hörsaal d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 3.Stock

Information

Aims, contents and method of the course

Die Vorlesung hat zum Ziel, einen umfassenden Überblick über die liturgische Musik der griechisch-orthodoxen Kirche von den ersten neumierten Codices im 10./11. Jhd. bis zur Kirchenmusikreform im 19./20. Jhd. zu bringen: Das byzantinische Reich (330-1453) verstand sich stets als christliche Ökumene, deren spirituelle Grundlage die orthodoxe Kirche darstellte. Als einer der wichtigsten Grundpfeiler des Reiches, diente die Kirche und deren Musik vor allem auch als verbindendes Element, unabhängig von geographischen Grenzen und Nationalitäten.
Der Schwerpunkt der Vorlesung wird einerseits auf der Zeit des byzantinischen Reiches liegen, andererseits aber auch auf der Weiterentwicklung der Musik in der Post-Byzantinischen Epoche bis herauf zur Entzifferung der byzantinischen Musik im 20. Jhd. Neben der historischen Darstellung wird die Vorlesung das Noten- und Modalsystem, relevante Handschriften, Gesangsgattungen, Komponisten, Parallelen zur westlichen Kirchenmusik, die heutige Gesangspraxis sowie die Erforschung der byzantinischen Kirchenmusik behandeln.
Tonbeispiele sowie ein Besuch der Handschriftensammlung der Österreichischen Nationalbibliothek runden die Vorlesung ab.

Assessment and permitted materials

Mündliche oder schriftliche Abschlussprüfung.

Minimum requirements and assessment criteria

Griechischkenntnisse sowie Grundkenntnisse des westlichen Notensystems sind von Vorteil, aber nicht Voraussetzung.

Examination topics

Reading list


Association in the course directory

BA (2016): HIS-V1
BA (2011): B03, B09
MA: M01, M04, M05, M06, M12, M14
EC: EMG2

Last modified: Th 05.09.2019 12:27