Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

100002 PS Proseminar: Medieval and Early German Literature (2017S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 35 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Wednesday 08.03. 09:45 - 11:15 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Wednesday 15.03. 09:45 - 11:15 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Wednesday 22.03. 09:45 - 11:15 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Wednesday 29.03. 09:45 - 11:15 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Wednesday 05.04. 09:45 - 11:15 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Wednesday 26.04. 09:45 - 11:15 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Wednesday 03.05. 09:45 - 11:15 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Wednesday 10.05. 09:45 - 11:15 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Wednesday 17.05. 09:45 - 11:15 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Wednesday 24.05. 09:45 - 11:15 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Wednesday 31.05. 09:45 - 11:15 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Wednesday 07.06. 09:45 - 11:15 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Wednesday 14.06. 09:45 - 11:15 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Wednesday 21.06. 09:45 - 11:15 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Wednesday 28.06. 09:45 - 11:15 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)

Information

Aims, contents and method of the course

Das Proseminar soll, aufbauend auf dem in der UE Mhd. gelernten Stoff, verschiedene sprach- und literarhistorische Aspekte vertiefen und zugleich durch intensive gemeinsame Lektüre die Sprach- und Textkenntnis fördern. Behandelt werden u.a. folgende Fragen:
Lexik: Wie entwickelt sich der Wortschatz, was geht unter, was kommt hinzu?
Stilistik: Womit markiert ein Dichter wichtige Stellen, worauf müssen wir lernen zu achten?
Metrik: Wie trage ich Dichtung im höfischen Reimpaarvers richtig vor?
Syntax: In welcher Funktion kann der Genitiv eingesetzt sein, was ändert sich im Nhd.? Warum bereiten Personalpronomina im Satz oft Verständnisprobleme?
Lexikographie: Dokumentieren die mhd. Wörterbücher nur eine Kunstsprache (höfische Dichtersprache, 'Normal-Mhd.' der Editionen), die niederdeutschen Wörterbücher dagegen die real gesprochene Sprache aus der Lebenswelt der Hanse?
Die Lektüre widmet sich vor allem spezifisch mhd. Gattungen: der 'Minnerede', dem 'Leich', dem geistlichen Spiel, den Historienbibeln etc., führt aber auch ein in die bunte Welt der Fachprosa: vom Pelzbuch (das nicht von Pelzen handelt) über Pesttraktate bis hin zum Schwazer Bergbuch.

Assessment and permitted materials

Proseminararbeit (15 Seiten Haupttext, Thema nach Absprache), dazu wahlweise Referat oder mündliche Prüfung am Semesterende.

Minimum requirements and assessment criteria

Die UE Mhd. muss vor Besuch des Proseminars positiv absolviert sein.
Die Proseminararbeit zählt 70%, das Referat bzw. die mündliche Prüfung 30%. Die Mitarbeit im Seminar hat ggf. auf- oder abrundende Wirkung auf die Note.

Examination topics

Reading list


Association in the course directory

(I 1232, I 2900)
Teilnahmevoraussetzung im UF Deutsch Diplom:
StEOP (I 1114 + StEOP LehrerInnenbildung)
I 1111; I 1112; I 1117; I 1119
Zur Äquivalenzliste geht es hier: http://spl-germanistik.univie.ac.at/uploads/media/Aequivalenzliste_LA_UF_Deutsch.pdf

Last modified: Mo 07.09.2020 15:31