Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice (e.g. cancellation of on-site teaching and conversion to online exams). Register for courses/exams via u:space, find out about the current status on u:find and on the moodle learning platform.

Further information about on-site teaching and access tests can be found at https://studieren.univie.ac.at/en/info.

Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

100013 VO 17 MDaFZ M5 VO DaF-/DaZ-Vermittlung in spezifischen Handlungsfeldern (2020W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
PH-WIEN

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

Language: German

Examination dates

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Friday 09.10. 13:15 - 14:45 Digital
Friday 16.10. 13:15 - 14:45 Digital
Friday 23.10. 13:15 - 14:45 Digital
Friday 30.10. 13:15 - 14:45 Digital
Friday 06.11. 13:15 - 14:45 Digital
Friday 13.11. 13:15 - 14:45 Digital
Friday 20.11. 13:15 - 14:45 Digital
Friday 27.11. 13:15 - 14:45 Digital
Friday 04.12. 13:15 - 14:45 Digital
Friday 11.12. 13:15 - 14:45 Digital
Friday 18.12. 13:15 - 14:45 Digital
Friday 08.01. 13:15 - 14:45 Digital
Friday 15.01. 13:15 - 14:45 Digital
Friday 22.01. 13:15 - 14:45 Digital
Friday 29.01. 13:15 - 14:45 Digital

Information

Aims, contents and method of the course

Schreiben ist ein vielschichtiger Prozess und dient in unterschiedlichen Bildungs- und Berufszusammenhängen der Generierung, Speicherung und Vermittlung von Wissen und Positionen, der Verständigung mit anderen, der Selbstvergewisserung und der kreativen und lustvollen Beschäftigung mit Sprache. Geschrieben wird in der Schule, im Studium, im Beruf in je spezifischen Settings mit entsprechenden Vorgaben, Zielen und Rahmenbedingungen. Der Schreibprozess gestaltet sich anders, je nachdem ob er in der eigenen Erst-, Zweit oder Fremdsprache erfolgt und mehrsprachige Schreiber*innen greifen mitunter gezielt auf ihr gesamtes sprachliches Repertoire zurück, wenn sie Texte entwerfen und überarbeiten. Die Schreibdidaktik ist fester Bestandteil der Sprachdidaktiken in den einzelnen Philologien, gerade in den letzten Jahren hat sie sich aber auch in einer disziplinenübergreifenden Ausprägung etabliert, ebenso wie eine interdisziplinär ausgerichtete Schreibwissenschaft.
Die Ringvorlesung "Schreiben in der Erst-, Zweit- und Fremdsprache" wird vom internationalen Arbeitskreis "Wissenschaftspropädeutisches Schreiben" veranstaltet, der 2019 an der Universität Wien gegründet wurde. Sie deckt ein breites Spektrum an Themen der Schreibwissenschaft und Schreibdidaktik ab und bringt Expert*innen zusammen, die diesen Forschungs- und Lehrbereich maßgeblich gestaltet, etabliert und weiterentwickelt haben. Es werden aktuelle Forschungsergebnisse, Modelle und Konzepte präsentiert und in ihren unterschiedlichen Anwendungszusammenhängen diskutiert.
Die Lehrveranstaltung wird synchron digital abgehalten. Es wird Collaborate als Streaming- und Interaktionssoftware verwendet.
Aktuelle Informationen finden Sie immer auf folgender Seite: https://vorlesung-schreiben.univie.ac.at/

Assessment and permitted materials

Digitale Klausur am Ende der Lehrveranstaltung im Open Book-Format mit vier offenen Fragen.

Minimum requirements and assessment criteria

Aktive Teilnahme
Als Leistungsnachweis gilt eine schriftliche Klausur.
Termine –Wintersemester 2020/21: https://ufind.univie.ac.at/de/course.html?lv=100013&semester=2020W

Um die Prüfung zu bestehen, sind 60% der zu erreichenden Punkte notwendig.
Notenschlüssel: 100-90 % = 1; 89-80% = 2; 79-70% = 3; 69-60 % = 4; 59-0% = 5

Examination topics

Die auf Moodle hochgeladenen Texte, die Inhalte der Vorträge sowie die Inhalte der Folienpräsentationen sind die Grundlage für die Beantwortung der Klausurfragen.

Reading list

Zur Einführung:

Schreiben in der Zweitsprache Deutsch. Ein Handbuch. Hg. von Wilhelm Grießhaber, Sabine Schmölzer-Eibinger, Heike Roll und Karen Schramm. Berlin, Boston: de Gruyter 2018. DOI: 10.1515/9783110354577 [Online verfügbar an der UB Wien]

Association in the course directory

Last modified: We 21.04.2021 11:33