Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

100015 VO Lecture course: Modern German Literature (2021W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
ON-SITE

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

Language: German

Examination dates

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Die Einzeltermine finden (Stand Semesterbeginn) allesamt nur in Präsenz statt

ERGÄNZUNG: Seit dem 22.11.2021 findet die LV nur mehr online statt; nähere Hinweise dazu finden sich auf der Moodle-Site

Thursday 07.10. 16:45 - 18:15 Hörsaal 50 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Thursday 14.10. 16:45 - 18:15 Hörsaal 50 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Thursday 21.10. 16:45 - 18:15 Hörsaal 50 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Thursday 28.10. 16:45 - 18:15 Hörsaal 50 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Thursday 04.11. 16:45 - 18:15 Hörsaal 50 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Thursday 11.11. 16:45 - 18:15 Hörsaal 50 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Thursday 18.11. 16:45 - 18:15 Hörsaal 50 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Thursday 25.11. 16:45 - 18:15 Digital
Thursday 02.12. 16:45 - 18:15 Digital
Thursday 09.12. 16:45 - 18:15 Digital
Thursday 16.12. 16:45 - 18:15 Digital
Thursday 13.01. 16:45 - 18:15 Digital
Thursday 20.01. 16:45 - 18:15 Digital

Information

Aims, contents and method of the course

Nicht immer schon waren terror und horror ästhetische Domänen. Von einer Literatur des Schreckens und Grauens kann man wohl erstmals Mitte des 18. Jahrhunderts sprechen. Im Horizont der Gegenaufklärung entwarfen damals nämlich besonders die Gothic novel und Gespenstergeschichte Szenarios eines ‚erlesenen Schauers‘, um zugleich die Weichen zu stellen für die künftigen Debatten über Furcht und Angst in ihren unterschiedlichen künstlerischen Spielarten. Während Angst im 19. Jahrhundert besonders als Pathologie oder Stimulus, als Stimmung oder Affekt zu einer theoretischen Herausforderung der Psychiatrie und Evolutionsbiologie, des Existenzialismus und der Psychoanalyse avancierte, bildete sich auf dem Terrain der Literatur eine ganze Palette von Erzählformen heraus – mit bestimmten formalen Konventionen und eigentümlichem Figurenarsenal (wie dem Monster oder Vampir).
Die Vorlesung wird sich zunächst diesen literarischen Genremasken widmen, die die Angst, ihre Erzeugung und ihren Ausdruck bereits als sprachlichen und Medieneffekt reflektieren, um 1900 aber mit dem Film eine alsbald übermächtige Medienkonkurrenz bekommen. In ihrem zweiten Teil dreht sie sich um jenes genregebundene Kino der Angst, welches an die älteren literarischen Szenarios anschließt, zugleich aber mit Figuren wie dem Zombie, dem Psychopathen oder Serial Killer nochmals weitere Agenten des Schreckens auf die Leinwand bringt. Zu guter Letzt wird – exemplarisch – nach den Spuren und Reflexen des filmischen Schauers in der zeitgenössischen Gothic- und Horror-Literatur zu fragen sein. Text- und Filmauszüge werden nach Möglichkeit begleitend bereitgestellt.

Assessment and permitted materials

Klausur am Ende des Semesters

Minimum requirements and assessment criteria

Von mehreren zur Auswahl stehenden Fragen sollte mindestens eine – im Rahmen der vorhandenen Zeit möglichst – ausführlich, in einem ausformulierten Text und nicht nur in Stichpunkten beantwortet werden;. neben dem sachlichen Gehalt fällt also auch die sprachliche Komponente ins Gewicht

Examination topics

in der Vorlesung behandelter Stoff

Reading list

Vgl. neben den behandelten Primärtexten die auf Moodle bereitgestellte Literaturliste

Association in the course directory

Last modified: Tu 04.01.2022 10:26