Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

100018 VO Lecture course: Modern German Literature (2020S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

Language: German

Examination dates

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Wednesday 04.03. 18:30 - 20:00 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Wednesday 11.03. 18:30 - 20:00 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Wednesday 18.03. 18:30 - 20:00 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Wednesday 25.03. 18:30 - 20:00 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Wednesday 01.04. 18:30 - 20:00 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Wednesday 22.04. 18:30 - 20:00 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Wednesday 29.04. 18:30 - 20:00 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Wednesday 06.05. 18:30 - 20:00 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Wednesday 13.05. 18:30 - 20:00 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Wednesday 20.05. 18:30 - 20:00 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9

Information

Aims, contents and method of the course

Nach Aussagen führender Wissenschaftler leben wir heute im Anthropozän. Definiert wird es als neue geologische Epoche, in der der Mensch durch seine Technologien und seine Konsumformen das Erdsystem tiefgreifend verändert. Diese Veränderungen sind vielfältig: Klimawandel, Artenschwund, die Veränderung von Landgebrauch und Stoffkreisläufen, Toxinen in Luft und Böden. Sie zwingen uns dazu, das Verhältnis von Kultur, Technik, Gesellschaft und Natur völlig neu zu denken. Darum wird der Begriff mittlerweile auch intensiv in den Geistes- und Sozialwissenschaften, aber auch in Kunst, Kultur und Politik diskutiert. Die Vorlesung geht der Aktualität des Begriffs nach und wird die wichtigsten Begriffe und Perspektiven vorstellen, die sich mit diesem Begriff verbinden. Darum werden in der Vorlesung grundlegende anthropologische, historische, soziologische, philosophische, aber auch geologische und klimawissenschaftliche Kenntnisse vermittelt, die nötig sind, um die aktuelle Debatten zu verstehen.
Die interdisziplinär angelegte Vorlesung beschäftigt sich mit vielfältigen Fragen, die das Konzept des Anthropozäns aufwirft: Worin genau bestehen die Eingriffe des Menschen in das Erdsystem? Was heißt Kulturgeschichte in der Perspektive des Anthropozäns? Wie muss vom Anthropozän aus Zukunft neu verstanden werden? Ein besonderer Schwerpunkt der Vorlesung liegt auf den ästhetischen Möglichkeiten, den Befund des Anthropozäns sichtbar und erzählbar zu machen. Wie reagieren Kunst und Literatur auf diese neue Gegenwartsdiagnose? Um eine interdisziplinäre Perspektive zu gewährleisten, werden einige fachfremde Gäste eingeladen.

Assessment and permitted materials

Abschlussessay von ca. 8-10 S. (Abgabe bis 30.6.2020! KEINE SPÄTERE ABGABE MÖGLICH), danach sind noch Klausuren möglich. Genaue Angaben zum Leistunsnachweis finden sich auf Moodle. Klausurtermine werden erst im WS 20/21 angeboten.

Minimum requirements and assessment criteria

Mindestanforderung: Absolvierung der STEOP-Phase.
Essays / Klausuren werden nach inhaltlicher Korrektheit, argumentativer Stringenz, Eigenständigkeit und stilistischer Qualität (in dieser Reihenfolge) beurteilt.

Examination topics

Prüfungsstoff ist der Inhalt der Vorlesung. Die PPT der Sitzungen und zusätzliche Lektüren werden auf moodle online gestellt.

Reading list

Ein wegweisender Text zum Thema ist P. Crutzen: Geology of Mankind, Nature Febr. 1, 2002 (im Netz). Der neueste Stand der Diskussion findet sich in: Eva Horn/Hannes Bergthaller: Anthropozän... zur Einführung, Hamburg: Junius 2019.

Association in the course directory

Last modified: Mo 07.09.2020 15:20