Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

100020 VO Lecture course: Germanic Linguistics (2022S)

Schnittstellen

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

Language: German

Examination dates

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Thursday 10.03. 16:45 - 18:15 Hörsaal 50 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Thursday 17.03. 16:45 - 18:15 Digital
Thursday 24.03. 16:45 - 18:15 Digital
Thursday 31.03. 16:45 - 18:15 Digital
Thursday 07.04. 16:45 - 18:15 Digital
Thursday 28.04. 16:45 - 18:15 Hörsaal 50 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Thursday 05.05. 16:45 - 18:15 Hörsaal 50 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Thursday 12.05. 16:45 - 18:15 Digital
Thursday 19.05. 16:45 - 18:15 Hörsaal 50 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Thursday 02.06. 16:45 - 18:15 Hörsaal 50 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Thursday 09.06. 16:45 - 18:15 Hörsaal 50 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Thursday 23.06. 16:45 - 18:15 Hörsaal 50 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8

Information

Aims, contents and method of the course

ZIELE und INHALTE: In dieser Vorlesung sollen die Studierenden ausgewählte Bereiche der Germanistischen Sprachwissenschaft problemorientiert kennenlernen. Dabei wird insbesondere die Heterogenität / Variation der deutschen Sprache aus einer mehrdimensionalen Sicht diskutiert. Vor diesem Hintergrund stehen folgende Themenbereiche im Fokus: Semiotik in der Sprachwissenschaft; linguistische Leittheorien; soziolinguistische Sprachvariationsforschung und Spracheinstellungsforschung (inklusive Methoden und Empirie mit einem Schwerpunkt auf die Herausforderungen der quantitativen und qualitativen Forschung).

METHODE: Durch Folien veranschaulichter Vortrag der Lehrenden. – Details zur Struktur / Organisation der Vorlesung werden zu Semesterbeginn bekannt gegeben.

Assessment and permitted materials

Schriftliche Prüfung. Näheres dazu wird rechtzeitig bekannt gegeben. Bei der Prüfung dürfen Erasmus- und Gast-Studierende, die nicht Deutsch als Erstsprache („Muttersprache“) haben, ein Wörterbuch ihrer Wahl verwenden.

Schriftliche Beiträge aller Lehrveranstaltungstypen der SPL 10 können einer automatischen Plagiatsprüfung unterzogen werden; dazu zählen insbesondere Arbeiten der Pro-, Bachelor- und Masterseminarstufe, aber auch Lehrveranstaltungsprüfungen (z. B. Vorlesungsprüfung) und Teilprüfungen (z.B. Zwischentest, 'Hausübungen').

Minimum requirements and assessment criteria

Zur erfolgreichen Absolvierung der Lehrveranstaltung muss die Vorlesungsprüfung positiv (mindestens 51 % der erreichbaren Punkte) abgelegt worden sein.

Examination topics

Den Stoff der Prüfung bilden die in der Vorlesung auf Basis von Präsentationsfolien vermittelten Inhalte. Ergänzend ist ausgewählte Fachliteratur zu rezipieren.

Reading list

Wird gesondert bekannt gegeben.

Association in the course directory

Last modified: Th 05.01.2023 12:28