Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly. Registration is mandatory for courses and exams. Wearing a FFP2 face mask and a valid evidence of being tested, vaccinated or have recovered from an infection are mandatory on site.

Please read the information on studieren.univie.ac.at/en/info.

100030 UV ÜV Text- und Medienlinguistik (2016W)

2.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie

Details

Language: German

Examination dates

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Wednesday 05.10. 11:30 - 13:00 Hörsaal 7 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 7
Wednesday 12.10. 11:30 - 13:00 Hörsaal 7 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 7
Wednesday 19.10. 11:30 - 13:00 Hörsaal 7 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 7
Wednesday 09.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal 7 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 7
Wednesday 16.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal 7 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 7
Wednesday 23.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal 7 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 7
Saturday 26.11. 09:45 - 14:45 Hörsaal 7 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 7
Wednesday 30.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal 7 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 7
Wednesday 07.12. 11:30 - 13:00 Hörsaal 7 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 7
Wednesday 14.12. 11:30 - 13:00 Hörsaal 7 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 7
Wednesday 11.01. 11:30 - 13:00 Hörsaal 7 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 7
Wednesday 18.01. 11:30 - 13:00 Hörsaal 7 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 7

Information

Aims, contents and method of the course

Der noch junge Bereich "Medienlingustik" versteht sich vielfach als Modul im Verbund "Medienwissenschaft(en)", zum dem etwa auch Mediengeschichte, Medienphilosophie, Medienästhetik, Kommunikationswissenschaft u.a.m. gezählt werden. Noch zu neu, um ein abschlossenes, stringentes Fach zu bilden, fragt die Medienlinguistik danach, wie man bisher mit Medien umgegangen ist (z.B. in der Textlinguistik, Gesprächsanalyse, Schriftgeschichte etc.), anderseits wie neue und neueste Medien- und Kommunikationsformen wie E-Mail, Blogs, Websites, Memes etc. anhand bisheriger und/oder noch zu entwickelnder linguistischer Verfahren dokumentiert, analysiert und interpretiert werden können. Die Vorlesung soll eine Einführung und einen Überblick über diese Thematik geben.

Assessment and permitted materials

Mitarbeit, Hausübungen, Referat ca. 20 min und schriftliche Arbeit.

Minimum requirements and assessment criteria

Examination topics

Reading list

Wird in der ersten Einheit bekannt gegeben.

Association in the course directory

(I 1117)
Teilnahmevoraussetzung im UF Deutsch Diplom
StEOP (I 1114 + StEOP LehrerInnenbildung)
Zur Äquivalenzliste geht es hier: http://spl-germanistik.univie.ac.at/uploads/media/Aequivalenzliste_LA_UF_Deutsch.pdf

Last modified: Mo 07.09.2020 15:31