Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

100061 UE UE Teaching Methodology: Writing in the Instruction of German (2019S)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Continuous assessment of course work

Details

max. 42 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Die Termine am 3. und 10. Mai entfallen. Alternativ dazu wird ein Lehrausgang angeboten (Kreatives Schreiben im Museum Albertina). Der Termin dazu wird in der ersten Lehrveranstaltung mit den Studierenden festgelegt.

Friday 08.03. 08:00 - 09:30 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Friday 15.03. 08:00 - 09:30 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Friday 22.03. 08:00 - 09:30 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Friday 29.03. 08:00 - 09:30 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Friday 05.04. 08:00 - 09:30 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Friday 12.04. 08:00 - 09:30 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Friday 03.05. 08:00 - 09:30 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Friday 10.05. 08:00 - 09:30 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Friday 17.05. 08:00 - 09:30 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Friday 24.05. 08:00 - 09:30 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Friday 31.05. 08:00 - 09:30 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Friday 07.06. 08:00 - 09:30 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Friday 14.06. 08:00 - 09:30 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Friday 21.06. 08:00 - 09:30 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Friday 28.06. 08:00 - 09:30 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3

Information

Aims, contents and method of the course

Inhalte:
- Aktuelle Entwicklungen der Schreibforschung
- Schreibdidaktische Konzepte und schreibpädagogische Projekte zur Gestaltung von kompetenzorientiertem Schreibunterricht
- Prozess- und produktorientiertes Schreiben: Teilprozesse und Teilkompetenzen des Schreibens, Vermittlung von Schreibstrategien, kooperatives Schreiben usw.
- Schreibhandlungen und Textsorten im Kontext von Bildungsstandards und standardisierten Aufgabenformaten
- Erstellung von Schreibaufgaben (unter Berücksichtigung von Aufgabenformaten) zur Förderung und Entwicklung von Schreibfähigkeiten
- Schreibförderung durch dialogische Verfahren (wie Textwanderung, Textlupe, Schreibkonferenz usw.)
- Förderndes Bewerten und prüfendes Beurteilen mit Performanzen von Schülerinnen und Schülern, Bewertungsrastern, dialogischen Verfahren (von der Fremd- zur Selbstbewertung) usw.
- Stellenwert des Kompetenzbereichs Schreiben in den Lehrplänen und Lehrbüchern
Ziele:
Im Wesentlichen sollen Antworten auf die folgenden Fragen in Bezug auf Textproduktion und Schreibkompetenz gefunden werden:
1. Wie entwickeln sich Schreibfähigkeiten und wie können sie gefördert werden?
2. Welche Teilfähigkeiten brauchen Schreibende, um gute Texte zu schreiben?
3. Anhand welcher Kriterien lässt sich die Qualität von Texten möglichst objektiv bewerten?

Assessment and permitted materials

Art der Leistungskontrolle:
- Mündliche und schriftliche Mitarbeit (Voraussetzung: regelmäßige Anwesenheit, max. 3 Einheiten dürfen versäumt werden!)
- Pflichtlektüre
- Portfolio (bestehend aus Pflicht- und Wahlaufgaben, die z.T. in der Übung erstellt werden)

Minimum requirements and assessment criteria

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab:
Regelmäßige Teilnahme an der LV sowie Reflexion der Fachliteratur. Aktive Beteiligung an den Arbeitsphasen der Lehrveranstaltung, in denen Schreibkonzepte auf Basis aktueller Fachliteratur reflektiert und auch praktisch erprobt werden.
Erstellung eines Portfolios.
- Die Portfoliomethode wird die Studierenden während des Semesters begleiten, wobei das prozessorientierte Schreiben bzw. Arbeiten im Vordergrund steht.
- Dialogische Verfahren und Methoden werden in der Übung angewendet, um ihre Wirksamkeit im Schreibunterricht zu erproben

Examination topics

Reading list

Literatur in Auswahl:
Abraham, Ulf u. a. (Hg.): Schreibförderung und Schreiberziehung. Eine Einführung für Schule und Hochschule. Donauwörth 2005.
Baurmann, Jürgen: Schreiben Überarbeiten Beurteilen. Ein Arbeitsbuch zur Schreibdidaktik. Seelze 2002.
Ders./Pohl, Thorsten: Schreiben, Texte verfassen. In: Bremerich-Vos, Albert u. a. (Hg.): Bildungsstandards für die Grundschule: Deutsch konkret. Berlin 2009, S. 75-103.
Becker-Mrotzek, Michael/Böttcher, Ingrid: Schreibkompetenz entwickeln und beurteilen. Berlin 2006.
Feilke, Helmuth, Pohl, Thorsten: Schriftlicher Sprachgebrauch. Texte verfassen [=Winfried Ulrich (Hg.): Deutschunterricht in Theorie und Praxis Bd. 4. Baltmannsweiler 2014]
Fix, Martin: Texte schreiben. Schreibprozesse im Deutschunterricht. Paderborn 2006.
Merz-Grötsch, Jasmin: Texte schreiben lernen. Grundlagen, Methoden, Unterrichtsvorschläge. Seelze 2010.

Association in the course directory

(I 2862)
Teilnahmevoraussetzung im UF Deutsch Diplom:
1.Abschnitt;
Es kann max. ein Seminar vorgezogen werden. Hierfür müssen aber folgende Leistungen absolviert sein:
StEOP (I 1114 + StEOP LehrerInnenbildung);
I 1820; I 1830
Zur Äquivalenzliste geht es hier: https://spl10.univie.ac.at/fileadmin/user_upload/s_spl10/Aequivalenzliste-abWS15.pdf

Last modified: We 03.07.2019 08:07