Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

100064 PS Proseminar: Linguistics (2022S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 35 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Monday 07.03. 11:30 - 13:00 Digital
Monday 14.03. 11:30 - 13:00 Digital
Monday 21.03. 11:30 - 13:00 Digital
Monday 28.03. 11:30 - 13:00 Digital
Monday 04.04. 11:30 - 13:00 Digital
Monday 25.04. 11:30 - 13:00 Digital
Monday 02.05. 11:30 - 13:00 Digital
Monday 09.05. 11:30 - 13:00 Digital
Monday 16.05. 11:30 - 13:00 Digital
Monday 23.05. 11:30 - 13:00 Digital
Monday 30.05. 11:30 - 13:00 Digital
Monday 13.06. 11:30 - 13:00 Digital
Monday 20.06. 11:30 - 13:00 Digital
Monday 27.06. 11:30 - 13:00 Digital

Information

Aims, contents and method of the course

Sprachliche Konstruktionen folgen bestimmten Mustern. In der Konstruktionsgrammatik werden diese Muster neben den sie ausfüllenden Wörtern als (relativ) selbständige Zeichen betrachtet. Wir werden uns im Seminar einen Überblick über grammatische Grundmuster in Syntax, Flexion und Wortbildung, ihre Bedeutungen und ihre Gemeinsamkeiten und Besonderheiten verschaffen und grundlegende Operationen über diesen Mustern kennen lernen. Das schließt eine Rekapitulation von Grundlagen der Satzgliedanalyse, der Valenzanalyse, der Flexion und der Wortbildung ein.

Assessment and permitted materials

- Wöchentliche kurze schriftliche Aufgaben. Die wöchentliche Abgabe der Lösungen werde ich als Teilnahme an den Seminaren werten.
- Abschlusstestat am Ende des Semesters
- Hausarbeit zum Seminarstoff (15 Seiten)

Schriftliche Beiträge aller Lehrveranstaltungstypen der SPL 10 können einer automatischen Plagiatsprüfung unterzogen werden; dazu zählen insbesondere Arbeiten der Pro-, Bachelor- und Masterseminarstufe, aber auch Lehrveranstaltungsprüfungen (z.B. Vorlesungsprüfung) und Teilprüfungen (z.B. Zwischentest, 'Hausübungen').

Minimum requirements and assessment criteria

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen aus dem Angebot der SPL10 sind grundsätzlich anwesenheitspflichtig.Umfang der Abschlussarbeiten: Proseminararbeiten 15 Seiten Haupttext

Examination topics

Grammatische Muster. Grammatische Operationen.

Reading list

Welke, Klaus (2007): Einführung in die Satzanalyse. Die Bestimmung der Satzglieder im Deutschen. Berlin, New York: de Gruyter.
Welke, Klaus (2011): Valenzgrammatik des Deutschen. Eine Einführung. Berlin, New York: de Gruyter.
Welke, Klaus (2019): Konstruktionsgrammatik des Deutschen. Ein sprachgebrauchsbezogener Ansatz. Berlin, Boston: de Gruyter.
Welke, Klaus (in Vorber. 2023): Muster auf Bewährung: Attributive und prädikative Adjektiv- und Partizip II-Konstruktionen und das Zustandspassiv. In: Felfe, Marc, Höllein, Dagobert & Welke, Klaus: Regelbasierte Konstruktionsgrammatik. Musterbasiertheit vs. Idiomatizität. Berlin, Boston: de Gruyter.
Goldberg, Adele E. (1995): A Construction Grammar Approach to Argument Structure. Chicago, London: The University of Chicago Press.
Hoffmann, Thomas & Trousdale, Graeme (2013) (Hg.): The Oxford Handbook of Construction Grammar. Oxford: University Press.

Association in the course directory

Last modified: Th 03.03.2022 16:28