Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

100074 MA Seminar Modern German Literature (2011S)

8.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Continuous assessment of course work

Details

max. 30 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Thursday 03.03. 13:45 - 15:15 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Thursday 10.03. 13:45 - 15:15 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Thursday 17.03. 13:45 - 15:15 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Thursday 24.03. 13:45 - 15:15 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Thursday 31.03. 13:45 - 15:15 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Thursday 07.04. 13:45 - 15:15 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Thursday 14.04. 13:45 - 15:15 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Thursday 05.05. 13:45 - 15:15 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Thursday 12.05. 13:45 - 15:15 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Thursday 19.05. 13:45 - 15:15 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Thursday 26.05. 13:45 - 15:15 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Thursday 09.06. 13:45 - 15:15 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Thursday 16.06. 13:45 - 15:15 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Thursday 30.06. 13:45 - 15:15 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)

Information

Aims, contents and method of the course

Wunden und Narben gelten als dessen äußerliche Manifestation – letztlich jedoch ist der Schmerz unsichtbar. Wie aber nähert sich (Jugend-) Literatur dieser menschlichen Grunderfahrung? Untersucht werden sollen narrative Strategien, sowohl physischen als auch psychischen (emotional und seelischen) Schmerz zu formulieren und/oder darzustellen – sei es im Erzähltext, im Bereich der Lyrik und Lyrics oder im medialen Bereich, in dem Text und Bild aufeinandertreffen (Graphic Novel, Film etc.). Dabei soll überprüft werden, welcher Art literaturhistorische Entwicklungen der Allgemeinliteratur in das jugendliterarische Erzählen übernommen werden und welche jugendkulturellen Inszenierungsvarianten in solche Übernahmen Eingang finden. Die Bandbreite der behandelten Werke wird dabei vom Verwandlungsmotiv des Kunstmärchens bis zur Schmerzresistenz als Grundlage einer popliterarischen Verpflichtung zum „Cool“ reichen. Behandelt werden unter anderem Texte von Beate Teresa Hanika, Martina Wildner, Anthony McCarten und Paulus Hochgatterer.

Assessment and permitted materials

Minimum requirements and assessment criteria

Examination topics

Die Seminargestaltung basiert auf Lektüreverpflichtung, gemeinsamer Erarbeitung aller Einzelaspekte sowie kontinuierlich zu erarbeitenden Aufgabenstellung als Grundlage mündlicher Beteiligung.

Reading list


Association in the course directory

(I 2260, I 2900)

Last modified: Fr 31.08.2018 08:49