Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

100079 FKO Sprachwissenschaft: Valenztheorie (2010W)

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 30 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Friday 03.12. 12:00 - 16:00 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Saturday 04.12. 09:00 - 14:00 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Friday 10.12. 12:00 - 16:00 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Saturday 15.01. 09:00 - 14:00 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Friday 21.01. 12:00 - 17:00 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Saturday 22.01. 09:00 - 14:00 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)

Information

Aims, contents and method of the course

Im Kolloquium soll eine Standortbestimmung der Valenztheorie versucht werden. Es geht um Reichweite, Grenzen, neue Perspektiven, die sich aus der Integration des konstruktionsgrammatischen Zugangs ergeben. Einen Schwerpunkt sollen Valenzvererbung (Nominalisierung) und Valenzaspekte der Diathese bilden. Die Teilnehmer erhalten die Möglichkeit, Vorhaben, Ergebnisse und Zwischenergebnisse der eigenen Forschung vorzustellen.
Literatur:
Thomas Herbst/Katrin Götz-Votteler (2007): Valency. Theoretical, Descriptive and Cognitive Issues, Berlin, New York: de Gruyter
Thoma Herbst/Susen Schüller (2008): Introduction to Syntactic Analysis. A Valency Approach, Tübingen: Narr
Hans Jürgen Heringer (2009): Valenzchunks. Empirisch fundiertes Lernmaterial, München: iudicium
Matthias Hölzner (2007): Substantivvalenz. Korpusgestützte Untersuchungen zur Argumentrealisierung deutscher Substantive, Tübingen: Niemeyer
Jacqueline Stark (1997): Erfahrungen aus dem Leben des Alltags. Handbuch zur Fotoserie Everyday Life Activities, Set 3. Teil A und B. Wien
Wolfgang Wildgen (2010): Die Sprachwissenschaft des 20. Jahrhundertes. Versuch einer Bilanz, Berlin, New York: de Gruyter
Klaus Welke (erscheint 2011): Valenzgrammatik des Deutschen. Eine Einführung, Berlin, New York: de Gruyter (Die Teilnehmer erhalten die pdf.-Dateien.)

Assessment and permitted materials

Minimum requirements and assessment criteria

Examination topics

Reading list


Association in the course directory

(I 2360, I 2900)

Last modified: Mo 07.09.2020 15:31