Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

100081 UE UE Theories and Methods in Literary and Cultural Studies (2020S)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 42 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Wednesday 04.03. 18:30 - 20:00 Seminarraum 4 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Wednesday 11.03. 18:30 - 20:00 Seminarraum 4 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Wednesday 18.03. 18:30 - 20:00 Seminarraum 4 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Wednesday 25.03. 18:30 - 20:00 Seminarraum 4 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Wednesday 01.04. 18:30 - 20:00 Seminarraum 4 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Wednesday 22.04. 18:30 - 20:00 Seminarraum 4 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Wednesday 29.04. 18:30 - 20:00 Seminarraum 4 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Wednesday 06.05. 18:30 - 20:00 Seminarraum 4 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Wednesday 13.05. 18:30 - 20:00 Seminarraum 4 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Wednesday 20.05. 18:30 - 20:00 Seminarraum 4 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Wednesday 27.05. 18:30 - 20:00 Seminarraum 4 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Wednesday 03.06. 18:30 - 20:00 Seminarraum 4 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Wednesday 10.06. 18:30 - 20:00 Seminarraum 4 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Wednesday 17.06. 18:30 - 20:00 Seminarraum 4 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5

Information

Aims, contents and method of the course

Alle Formen der mündlichen Interaktion sowie physischen Anwesenheit sind für die Zeit des Home-learning in den virtuellen Raum verlagert.

Die Übung bietet eine praxisorientierte Einführung in Theorien und Methoden der Literatur- und Kulturwissenschaft im Spannungsfeld zwischen textzentrierten und kontextorientierten Perspektiven,
z. B. analytische Literaturwissenschaft, Semiotik, Werkimmanenz, Psychoanalyse, Strukturalismus, Poststrukturalismus/Dekonstruktion, Feminismus / Gender Studies, Postkolonialismus. Die dabei behandelten Themen betreffen die Grundlagen und Geschichte der Germanistik sowie ausgewählte Begriffe wie Autorschaft, Werk/Text, Intertextualität, Diskurs, Medien etc.
Die verpflichtende Einzellektüre theoretischer Texte mitsamt deren Anwendung auf literarische Kurztexte dient zur Vorbereitung für die gemeinsame Vertiefung in der jeweiligen LV-Einheit in Form von Impulsreferaten, Plenumsdiskussionen und Gruppenarbeiten. Großer Wert wird auf die mündliche Mitarbeit und die vorbereitende Textlektüre gelegt.
Die Studierenden erwerben in der Übung Grundkenntnisse:
(a) zu wissenschaftlicher Methodik (Definieren, Argumentieren, Formulieren);
(b) zum selbständigen, kritischen Umgang mit Literatur- und Kulturwissenschaft;
(c) zur produktiven Anwendung dieser Sekundärliteratur;
(d) zum Anstoß oder zur Weiterentwicklung eigener Forschungsinteressen.

Assessment and permitted materials

Veränderte Bedingungen für eine erfolgreiche Teilnahme und Grundlage der Beurteilung sind aufgrund der momentanen Corona-Umstände:
# regelmäßige Ausarbeitung inkl. zeitnaher Abgabe der Arbeitsaufträge (HÜs)
# mündliches Endgespräch

Minimum requirements and assessment criteria

Bitte beachten Sie die Voraussetzungskette zur Teilnahme an dieser Lehrveranstaltung.
Beurteilung der Teilleistungen aufgrund der momentanen Corona-Umstände:
Arbeitsaufträge: 80 %
Endgespräch: 20 %

Examination topics

Prinzipiell alles in der LV Behandelte.

Reading list

Folgendes (preiswertes) Buch dient als Grundlage:
Dorothee KIMMICH / Rolf Günter RENNER / Bernd STIEGLER, Hg. 2008.
"Texte zur Literaturtheorie der Gegenwart". Stuttgart: Reclam.

Weitere Primär- und Sekundärliteratur wird in der LV bekanntgegeben bzw. auf Moodle gestellt.

Association in the course directory

Last modified: Mo 07.09.2020 15:20