Universität Wien FIND

100086 EU Textproduktion und Rhetorik (2021S)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Continuous assessment of course work
REMOTE

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 42 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Wednesday 10.03. 16:45 - 18:15 Digital
Wednesday 17.03. 16:45 - 18:15 Digital
Wednesday 24.03. 16:45 - 18:15 Digital
Wednesday 14.04. 16:45 - 18:15 Digital
Wednesday 21.04. 16:45 - 18:15 Digital
Wednesday 28.04. 16:45 - 18:15 Digital
Wednesday 05.05. 16:45 - 18:15 Digital
Wednesday 12.05. 16:45 - 18:15 Digital
Wednesday 19.05. 16:45 - 18:15 Digital
Wednesday 26.05. 16:45 - 18:15 Digital
Wednesday 02.06. 16:45 - 18:15 Digital
Wednesday 09.06. 16:45 - 18:15 Digital
Wednesday 16.06. 16:45 - 18:15 Digital
Wednesday 23.06. 16:45 - 18:15 Digital
Wednesday 30.06. 16:45 - 18:15 Digital

Information

Aims, contents and method of the course

Die Lehrveranstaltung führt in die Theorie und Geschichte der Rhetorik und Poetik ein. Sie gibt einen Einblick in die Gattungslehre und lässt anhand der Textsorten Exzerpt und Essay das akademische Schreiben erproben.
Durch die gemeinsame und in kleineren Gruppen stattfindende Lektüre exemplarischer Texte (startend in der griechischen Antike und mit einem Schwerpunkt auf Literatur des 18. und beginnenden 19. Jahrhunderts) lernen die Studierenden ein pragmatisches, wirkungsbezogenes Verständnis der Produktion und Analyse literarischer Texte kennen; sie lernen, rhetorische und poetologische Konzepte historisch einzuordnen, kritisch zu reflektieren und textanalytisch anzuwenden. Vertiefend setzt sich die Übung mit der der Affekttheorie, mit dem Konzept der Nachahmung sowie mit Theorien der Metapher auseinander.

Studierende arbeiten intensiv an ihrer akademischen Schreibkompetenz; dies auch durch das gegenseitige Lektorat selbstverfasster Texte. Die gemeinsamen Diskussionen werden durch schriftlich zu beantwortende Fragen vorbereitet und vom Dozenten eingeführt. Sie finden teils in gemeinsamen Sitzungen online, teils - wenn möglich - in begrenzter Gruppengröße als Präsenzveranstaltungen statt.

Assessment and permitted materials

Bewertet werden die aktive Beteiligung an den Sitzungen (höchstens drei Einheiten dürfen verpasst werden) und den Lektürediskussionen, die vorbereitend schriftlich zu beantwortenden Lektürefragen, die während des Semesters selbstverfassten Texte (drei Exzerpte; ein Dossier, das die drei Exzerpte in überarbeiteter Form enthält; ein kurzes Essay), außerdem ein Zwischentest zu rhetorischen Tropen und Figuren und eine Abschlussprüfung.

Minimum requirements and assessment criteria

- Beteiligung in den Sitzungen, schriftliche Antworten auf die vorbereitenden Lektürefragen und bestandener Zwischentest (zusammen 40%)
- fristgerechte und formal korrekte Abgabe der drei eigenständig verfassten Exzerpte, des Dossiers und des kurzen Essays sowie die bestandene Abschlussprüfung (zusammen 60%)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen aus dem Angebot der SPL10 sind grundsätzlich anwesenheitspflichtig.

Examination topics

Rhetorik, Poetik und Gattungslehre

Reading list


Association in the course directory

Last modified: We 21.04.2021 15:07