Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice (e.g. cancellation of on-site teaching and conversion to online exams). Register for courses/exams via u:space, find out about the current status on u:find and on the moodle learning platform.

Further information about on-site teaching can be found at https://studieren.univie.ac.at/en/info.

Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

100088 PS Proseminar: Medieval and Early German Literature (2021S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Continuous assessment of course work
We 10.03. 15:00-16:30 Digital

Registration/Deregistration

Details

max. 35 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

unter Vorbehalt der Möglichkeit der Umstellung des LV-Modus auf Hybrid/Präsenz ab 1. Mai 2021.

Wednesday 17.03. 15:00 - 16:30 Digital
Wednesday 24.03. 15:00 - 16:30 Digital
Wednesday 14.04. 15:00 - 16:30 Digital
Wednesday 21.04. 15:00 - 16:30 Digital
Wednesday 28.04. 15:00 - 16:30 Digital
Wednesday 05.05. 15:00 - 16:30 Hybride Lehre
Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Wednesday 12.05. 15:00 - 16:30 Hybride Lehre
Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Wednesday 19.05. 15:00 - 16:30 Hybride Lehre
Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Wednesday 26.05. 15:00 - 16:30 Hybride Lehre
Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Wednesday 02.06. 15:00 - 16:30 Hybride Lehre
Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Wednesday 09.06. 15:00 - 16:30 Hybride Lehre
Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Wednesday 16.06. 15:00 - 16:30 Hybride Lehre
Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Wednesday 23.06. 15:00 - 16:30 Hybride Lehre
Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Wednesday 30.06. 15:00 - 16:30 Hybride Lehre
Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3

Information

Aims, contents and method of the course

Das 16. Jahrhundert ist im deutschsprachigen Raum nicht nur durch die Reformation, sondern auch durch zahlreiche utopisch-schankhafte Texte geprägt, die teilweise auch einen satirischen Einschlag haben. Das Textkorpus, das wir in diesem Proseminar behandeln werden, reicht vom Narrenschiff Sebastian Brants über den Till Eulenspiegel bis hin zum Lalebuch.

Assessment and permitted materials

Aktive Teilnahme an den Einheiten!
Vorbereiten eines Thesenblatts inkl. Diskussionsleitung!
Schriftliche Abschlussarbeit.

Minimum requirements and assessment criteria

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen aus dem Angebot der SPL10 sind grundsätzlich anwesenheitspflichtig.

Umfang der Abschlussarbeiten: Proseminararbeiten 15 Seiten Haupttext

Examination topics

Reading list

Das Lalebuch. Hg. von Stefan Ertz. Stuttgart 1998 (Reclam).
Sebastian Brant. Das Narrenschiff. Mit allen 114 Holzschnitten des Drucks Basel 1494. Stuttgart 2005 (Reclam).
Ein kurtzweilig lesen von Dil Ulenspiegel. Nach dem Druck von 1515. Stuttgart 2001 (Reclam).

Association in the course directory

Last modified: Tu 23.02.2021 19:28