Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

100105 MA Seminar Medieval and Early German Literature (2010W)

8.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 30 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Thursday 07.10. 13:45 - 15:15 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Thursday 14.10. 13:45 - 15:15 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Thursday 21.10. 13:45 - 15:15 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Thursday 28.10. 13:45 - 15:15 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Thursday 04.11. 13:45 - 15:15 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Thursday 11.11. 13:45 - 15:15 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Thursday 18.11. 13:45 - 15:15 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Thursday 25.11. 13:45 - 15:15 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Thursday 02.12. 13:45 - 15:15 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Thursday 09.12. 13:45 - 15:15 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Thursday 16.12. 13:45 - 15:15 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Thursday 13.01. 13:45 - 15:15 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Thursday 20.01. 13:45 - 15:15 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Thursday 27.01. 13:45 - 15:15 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)

Information

Aims, contents and method of the course

Im Mittelpunkt der Lehrveranstaltung wird die Weltchronik des Wiener Bürgers Jans Enikel (heute mitunter auch Jans von Wien genannt) aus dem letzten Drittel des 13. Jahrhunderts stehen. Sein Anliegen war offensichtlich nicht nur, die Angehörigen der städtischen Oberschicht über den Verlauf der Weltgeschichte möglichst umfassend zu belehren, sondern sie dabei auch mit eingefügten schwankhaften Geschichten und Anekdoten gut zu unterhalten. In Einzelanalysen und Vergleichen mit anderen Chroniken soll die Darstellung herausragender Ereignisse und Gestalten der biblischen, antiken und mittelalterlichen Geschichte beispielhaft untersucht und interpretiert werden.

Assessment and permitted materials

Referat, Seminararbeit, Mitarbeit

Minimum requirements and assessment criteria

Erarbeitung der literarischen und mentalitätsgeschichtlich aussagekräftigen Merkmale einer Darstellung der Weltgeschichte für Laien aus dem späten 13. Jahrhundert

Examination topics

Einführung in den Themenbereich, Referate zu ausgewählten Themen, Diskussion der Referate, Ausarbeitung einer Seminararbeit

Reading list

wird in einem Handapparat in der Fachbibliothek den Studierenden zur Verfügung gestellt

Association in the course directory

(I 2160, I 2900)

Last modified: Mo 07.09.2020 15:32