Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

100106 SE Masterseminar Neuere deutsche Literatur (2022S)

Rassismuskritische Lektüren deutschsprachiger Kinder- und Jugendliteratur

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 30 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Der Entfall der Einheit am 20.06.2022 wird durch eine verpflichtende Exkursion innerhalb Wiens kompensiert (Dauer 1½-2h, pro Person 1 Exkursion, wahlweise am 27.04, 28.04, 29.04., 27.05. oder 28.05.2022). Weitere Details zu den Exkursionen werden in der ersten Einheit bekanntgegeben. Die Veranstaltungen sind selbstverständlich im Einklang mit den jeweils geltenden Coronasicherheitsmaßnahmen gestaltet.

Monday 07.03. 11:30 - 13:00 Seminarraum 1 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 3
Monday 14.03. 11:30 - 13:00 Seminarraum 1 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 3
Monday 21.03. 11:30 - 13:00 Seminarraum 1 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 3
Monday 28.03. 11:30 - 13:00 Seminarraum 1 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 3
Monday 04.04. 11:30 - 13:00 Seminarraum 1 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 3
Monday 25.04. 11:30 - 13:00 Seminarraum 1 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 3
Monday 02.05. 11:30 - 13:00 Seminarraum 1 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 3
Monday 09.05. 11:30 - 13:00 Seminarraum 1 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 3
Monday 16.05. 11:30 - 13:00 Seminarraum 1 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 3
Monday 23.05. 11:30 - 13:00 Seminarraum 1 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 3
Monday 30.05. 11:30 - 13:00 Seminarraum 1 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 3
Monday 13.06. 11:30 - 13:00 Seminarraum 1 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 3
Monday 27.06. 11:30 - 13:00 Seminarraum 1 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 3

Information

Aims, contents and method of the course

Die LV versteht sich als Akzentsetzung einer postkolonialen Perspektive in der Germanistik, die sich innerhalb der Disziplin mittlerweile verstärkt etabliert und einen breiten Gegenstandsbereich sowie spezifische Analysekategorien ausdifferenziert hat. Manche Forscher*innen sprechen sogar von einem „postcolonial turn“ in der Germanistik; in jedem Fall machen neue Ansätze aus den postkolonialen Studien, der interkulturellen Germanistik und der kritischen Weißseinsforschung eine Reflexion über das Selbstverständnis der Disziplin in einer globalisierten, transnationalen, postmigrantischen Gesellschaftsordnung notwendig. Zentrale Aspekte dieser Debatte sollen anhand einer kolonial- und rassismuskritischen Auseinandersetzung mit Literarisierungen afrodeutscher bzw. afroösterreichischer Geschichte und Identitäten in verschiedenen kinder- und jugendliterarischen Genres erarbeitet werden.

Ziel des Seminars ist es:
- grundlegende Theorien und Methoden der postkolonialen Germanistik als kulturwissenschaftliches Teilfach der Disziplin vorzustellen,
- Literarisierungen von Identität und Zugehörigkeit im Kontext von Kindheit und Adoleszenz aus postkolonialer Perspektive zu untersuchen,
- kolonial- und rassismuskritische (Re-)Lektüren aktueller und historischer deutschsprachiger kinder- und jugendliterarischer Texte bzw. Textausschnitte vorzunehmen, und
- afrodeutsche sowie afroösterreichische literarische Stimmen in den Blick zu nehmen.

Auf der Basis von Pflichtlektüre (Primärliteratur sowie Sekundärliteratur) erfolgt eine gemeinsame Erarbeitung der Semesterinhalte. Vorausgesetzt wird die Erledigung regelmäßiger Aufgabenstellungen (teilweise mündlich, regelmäßige schriftliche Abgabe von Fragen zur jeweiligen Pflichtlektüre, Verfassen eines schriftlichen Exposés zur Seminararbeit). Darüber hinaus wird von jeder*jedem Teilnehmenden ein kurzes Gruppenreferat gehalten. Die LV wird durch eine schriftliche Arbeit (Seminararbeit) abgeschlossen, die im Zuge der LV besprochen und vorbereitet wird.

Assessment and permitted materials

Für die Benotung der LV werden die über das Semester verteilten Arbeitsaufgaben, die aktive Beteiligung an der LV, die Referate und die schriftliche Arbeit im Umfang von 25 Seiten herangezogen.

Abgabetermin der schriftlichen Arbeit: 15.08.2022

Schriftliche Beiträge aller Lehrveranstaltungstypen der SPL 10 können einer automatischen Plagiatsprüfung unterzogen werden; dazu zählen insbesondere Arbeiten der Pro-, Bachelor- und Masterseminarstufe, aber auch Lehrveranstaltungsprüfungen (z.B. Vorlesungsprüfung) und Teilprüfungen (z.B. Zwischentest, 'Hausübungen').

Minimum requirements and assessment criteria

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen aus dem Angebot der SPL10 sind grundsätzlich anwesenheitspflichtig.

Umfang der Abschlussarbeiten: Seminararbeiten 25 Seiten Haupttext
Modul V Masterseminar mit Zusatzleistung aus dem Master Deutsche Philologie (12 ECTS): Für die Aufwertung des Seminars um 6 ECTS muss eine verpflichtende schriftliche Mehrleistung (10 Seiten Haupttext) erbracht werden, d. h. es muss eine Seminararbeit im Umfang von 35 Seiten Haupttext verfasst werden.

Für eine positive Beurteilung ist die positive Benotung aller Teilleistungen erforderlich. Ohne eine vorangegangene Kontaktaufnahme durch die Lehrpersonen wird keine negative Note eingetragen. Feedbackmöglichkeit wird angeboten.

Examination topics

Für eine positive Beurteilung ist die positive Benotung aller Teilleistungen erforderlich. Die LV wird mit einer Seminararbeit abgeschlossen.

Reading list

Literaturhinweise werden während des Semesters in den Einheiten und auf Moodle laufend ergänzt.

Association in the course directory

Last modified: Th 03.03.2022 15:28