Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

100111 PS Proseminar: Modern German Literature (2020S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 35 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Wednesday 04.03. 11:30 - 13:00 Seminarraum 5 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 5
Wednesday 18.03. 11:30 - 13:00 Seminarraum 5 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 5
Wednesday 25.03. 11:30 - 13:00 Seminarraum 5 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 5
Wednesday 01.04. 11:30 - 13:00 Seminarraum 5 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 5
Wednesday 22.04. 11:30 - 13:00 Seminarraum 5 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 5
Wednesday 29.04. 11:30 - 13:00 Seminarraum 5 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 5
Wednesday 06.05. 11:30 - 13:00 Seminarraum 5 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 5
Wednesday 13.05. 11:30 - 13:00 Seminarraum 5 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 5
Wednesday 20.05. 11:30 - 13:00 Seminarraum 5 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 5
Wednesday 27.05. 11:30 - 13:00 Seminarraum 5 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 5
Wednesday 03.06. 11:30 - 13:00 Seminarraum 5 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 5
Wednesday 10.06. 11:30 - 13:00 Seminarraum 5 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 5
Wednesday 17.06. 11:30 - 13:00 Seminarraum 5 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 5

Information

Aims, contents and method of the course

Alle Formen der mündlichen Interaktion sowie physischen Anwesenheit sind für die Zeit des Home-learning in den virtuellen Raum verlagert.

Obwohl ihm zahlreiche seiner deutschen Zeitgenossen mit gravierenden Vorbehalten begegneten, galten E.T.A. Hoffmanns Texte insbesondere in Frankreich, Russland und den USA rasch als Inbegriff des Romantischen in seiner phantastischen Spielart. Einige seiner prominent gewordenen Gespenster- und Schauergeschichten wurzeln ganz offensichtlich im apokryphen Wissen der Zeit (etwa dem Mesmerismus) oder in ihrer technischen Imagination (z.B. zu den ‚Automaten‘), etliche seiner Erzählungen jedoch beziehen sich auf konkrete Probleme des Strafrechts, wie sie durch das um 1800 entstehende psychiatrische Wissen aufgeworfen wurden. Über Erfahrungen der Angst, des Unheimlichen und Wahnsinns, über Symptomatiken wie die der fixen Idee, der Melancholie und Paranoia konfrontieren Hoffmanns Texte überkommene juristische Figuren mit der ‚Nachtseite‘ der Humanwissenschaft. Innerhalb dieser rechts- und psychiatriegeschichtlichen Dimension soll das Seminar eine Einführung in Hoffmans Schreiben geben.

Assessment and permitted materials

- wöchentliche Lektüre entsprechend des Seminarplans
- wöchentliche Vorbereitung von 3 Leitfragen für die Diskussion
- einmaliges Impulsreferat / Teilnahme in Expertengruppe mit Diskussionsleitung
- zusätzliche Teilnahme an einer Respondentengruppe
- Abgabe Proseminararbeit (Abgabedatum nach Vereinbarung, Umfang 15 Seiten Haupttext)

Minimum requirements and assessment criteria

- im Seminar: sachlich pointiertes Impulsreferat; kompetente Diskussionsleitung; aktive Teilnahme an sämtlichen Sitzungen (max. 3 mal unentschuldigtes Fehlen), zudem aktive Teilnahme an einer Respondenz
- Seminararbeit: originelle Themenwahl und klare Fragestellung; Erschließung des aktuellen Forschungsstands; Orthographie, sprachliche Form, Stil; Berücksichtigung wissenschaftlicher Konventionen; Methodenbewusstsein; theoretischer Hintergrund

aktive Teilnahme, Sitzungsleitung/Expertengruppe und Seminararbeit fallen für die Gesamtbewertung zu gleichen Teilen ins Gewicht

Examination topics

Seminarplan

Reading list

Nach Möglichkeit werden die Texte über Moodle bereitgestellt.

Association in the course directory

Last modified: We 15.12.2021 00:18