Universität Wien

100114 PS Proseminar: Linguistics: (2023S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 35 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Monday 06.03. 11:30 - 13:00 Seminarraum 5 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 5
Monday 20.03. 11:30 - 13:00 Seminarraum 5 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 5
Monday 27.03. 11:30 - 13:00 Seminarraum 5 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 5
Monday 17.04. 11:30 - 13:00 Seminarraum 5 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 5
Monday 24.04. 11:30 - 13:00 Seminarraum 5 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 5
Monday 08.05. 11:30 - 13:00 Seminarraum 5 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 5
Monday 15.05. 11:30 - 13:00 Seminarraum 5 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 5
Monday 22.05. 11:30 - 13:00 Seminarraum 5 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 5
Monday 05.06. 11:30 - 13:00 Seminarraum 5 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 5
Monday 12.06. 11:30 - 13:00 Seminarraum 5 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 5
Monday 19.06. 11:30 - 13:00 Seminarraum 5 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 5
Monday 26.06. 11:30 - 13:00 Seminarraum 5 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 5

Information

Aims, contents and method of the course

Inhalte:
Was assoziieren Sie mit Dialekt? – Authentizität? Eine Form von Lockerheit und/oder auch die Attribute ‚derb‘ und ‚grob‘? Wirkt eine Person kompetenter, wenn sie Standarddeutsch spricht? Inwieweit ist Sprachverwendung eine Frage der Zugehörigkeit bzw. Nichtzugehörigkeit? Und wie kommen wir überhaupt zu unseren (Sprach-)Einstellungen? Theorie und Praxis der Spracheinstellungs- bzw. Sprachwahrnehmungsforschung bilden den Fokus des Seminars. Ausgewählte qualitative Verfahren werden vorgestellt und im Rahmen des eigenen Forschungsvorhabens erprobt sowie reflektiert.

Ziele:
- Erarbeitung theoretischer Kenntnisse (Ansätze, Forschungsstand) der Spracheinstellungs- und Sprachwahrnehmungsforschung
- kritische Auseinandersetzung mit der Forschungsliteratur
- Eigenständige Durchführung einer empirischen Erhebung
- Erwerb von Fertigkeiten zur linguistischen Analyse von Spracheinstellungsdaten (Datenerhebung, Auswertung & Interpretation)

Methoden:
Plenums- und Gruppendiskussionen, Gruppenarbeiten, eigenständige Lektüre und Recherche, Poster-Präsentationen vonseiten der Studierenden, prozessorientierte Begleitung der Forschungsvorhaben der Studierenden

Assessment and permitted materials

- Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung mit Anwesenheitspflicht (laut SPL: max. drei entschuldigte Absenzen)
- Abhaltung der Poster-Präsentation
- fristgerechte Abgabe der Proseminararbeit (15 Seiten Haupttext, Abgabefrist: 15.09.2023)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen aus dem Angebot der SPL10 sind grundsätzlich anwesenheitspflichtig.

Schriftliche Beiträge aller Lehrveranstaltungstypen der SPL 10 können einer automatischen Plagiatsprüfung unterzogen werden; dazu zählen insbesondere Arbeiten der Pro-, Bachelor- und Masterseminarstufe, aber auch Lehrveranstaltungsprüfungen (z.B. Vorlesungsprüfung) und Teilprüfungen (z.B. Zwischentest, 'Hausübungen').

Minimum requirements and assessment criteria

Es gilt Anwesenheitspflicht. Mindestanforderungen sind die Abhaltung der Poster-Präsentation sowie die fristgerechte Abgabe der Proseminararbeit.

Gesamtnote:
60% Proseminararbeit
20% Poster-Präsentation
20% Abgaben & Mitarbeit

Examination topics

Reading list

Wird in der Lehrveranstaltung bekannt gegeben.

Association in the course directory

Last modified: Tu 07.03.2023 00:09