Universität Wien FIND

100120 PS Linguistics: (2019S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 35 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Wednesday 06.03. 16:45 - 18:15 Seminarraum 3 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 5
Wednesday 13.03. 16:45 - 18:15 Seminarraum 3 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 5
Wednesday 20.03. 16:45 - 18:15 Seminarraum 3 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 5
Wednesday 27.03. 16:45 - 18:15 Seminarraum 3 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 5
Wednesday 03.04. 16:45 - 18:15 Seminarraum 3 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 5
Wednesday 10.04. 16:45 - 18:15 Seminarraum 3 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 5
Wednesday 08.05. 16:45 - 18:15 Seminarraum 3 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 5
Wednesday 15.05. 16:45 - 18:15 Seminarraum 3 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 5
Wednesday 22.05. 16:45 - 18:15 Seminarraum 3 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 5
Wednesday 29.05. 16:45 - 18:15 Seminarraum 3 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 5
Wednesday 05.06. 16:45 - 18:15 Seminarraum 3 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 5
Wednesday 12.06. 16:45 - 18:15 Seminarraum 3 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 5
Wednesday 19.06. 16:45 - 18:15 Seminarraum 3 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 5
Wednesday 26.06. 16:45 - 18:15 Seminarraum 3 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 5
Wednesday 26.06. 18:30 - 20:00 Hörsaal 16 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 5

Information

Aims, contents and method of the course

Die Pragmatik (auch linguistische Pragmatik, Pragmalinguistik) untersucht das Verhältnis zwischen Zeichen und Zeichenbenutzern sowie das Verhältnis sprachlicher Zeichen zu ihrer Verwendungssituation. Daraus ergeben sich folgende Fragen: a) Inwiefern muss man „sprechen“ als „handeln“ betrachten?, b) Unter welchen Bedingungen kommt es zur Verständigung?, c) Welche Einstellungen hat der Sprecher?, d) Wie sieht die Beziehung zwischen Sprecher und Hörer aus? Das Proseminar dient der Einführung in die wichtigsten Konzepte und Theorien der linguistischen Pragmatik wie bspw. der Deixis, konversationellen Implikaturen, Präsuppositionen, Sprechakttheorie sowie der Konversationsanalyse. Auch wird die Frage im Raum stehen, welche Beziehung die Pragmatik zu verwandten linguistischen Systemebenen (z.B. Syntax, Semantik, Morphologie) hat.
Methoden: Frontalunterricht, Referate, Gruppenarbeit, (Gruppen-)Diskussion.

Assessment and permitted materials

Regelmäßige und aktive Teilnahme(kontrolle) mit max. 3 Fehlterminen, Referat mit Handout (Referatsdauer 30 Min.), Abfassung einer Seminararbeit (15 Seiten, pünktliche Abgabe bis 31.08.2019).

Minimum requirements and assessment criteria

Solide linguistische Grundlagen aus der STEOP sowie Besuch der obligatorischen Übungen gemäß Curriculum; Fähigkeit zur eigenständigen Literaturrecherche, solide Techniken wissenschaftlichen Arbeitens und das Lesen(können) von linguistischer (ggf. englischer) Fachliteratur werden vorausgesetzt.
Das Referat zählt insg. 40 % der Endnote, die anderen 60 % stammen von der Bewertung der Seminararbeit; beide Teile müssen unabhängig voneinander als bestanden gelten (d.h. jeweils mind. Note 4), damit das Seminar absolviert werden kann. Thema der Seminararbeit ist stets ein Subthema zum Referat.

Examination topics

Grundlegende Inhalte des Seminars gemäß Semesterplan plus Referat und daran inhaltlich anknüpfende Seminararbeit. Themenwahl der Seminararbeit nur in Absprache mit der Lehrveranstaltungsleiterin.

Reading list

Meibauer, Jörg (2008): Pragmatik. 2. Aufl. Tübingen: Stauffenburg.

Association in the course directory

(I 1233, I 2900)
Teilnahmevoraussetzung im UF Deutsch Diplom:
StEOP (I 1114 + StEOP LehrerInnenbildung)
I 1111; I 1112; I 1117
Zur Äquivalenzliste geht es hier: https://spl10.univie.ac.at/fileadmin/user_upload/s_spl10/Aequivalenzliste-abWS15.pdf

Last modified: We 15.12.2021 00:18