Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice (e.g. cancellation of on-site teaching and conversion to online exams). Register for courses/exams via u:space, find out about the current status on u:find and on the moodle learning platform. NOTE: Courses where at least one unit is on-site are currently marked "on-site" in u:find.

Further information about on-site teaching and access tests can be found at https://studieren.univie.ac.at/en/info.

100128 SE Modern German Literature (2019W)

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Details

max. 30 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Thursday 03.10. 16:45 - 18:15 Seminarraum 4 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Thursday 10.10. 16:45 - 18:15 Seminarraum 4 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Thursday 17.10. 16:45 - 18:15 Seminarraum 4 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Thursday 24.10. 16:45 - 18:15 Seminarraum 4 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Thursday 31.10. 16:45 - 18:15 Seminarraum 4 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Thursday 07.11. 16:45 - 18:15 Seminarraum 4 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Thursday 14.11. 16:45 - 18:15 Seminarraum 4 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Thursday 21.11. 16:45 - 18:15 Seminarraum 4 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Thursday 05.12. 16:45 - 18:15 Seminarraum 4 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Thursday 05.12. 18:30 - 20:00 Seminarraum 3 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Thursday 12.12. 16:45 - 18:15 Seminarraum 4 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Thursday 09.01. 16:45 - 18:15 Seminarraum 4 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Thursday 16.01. 16:45 - 18:15 Seminarraum 4 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Thursday 23.01. 16:45 - 18:15 Seminarraum 4 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Thursday 30.01. 16:45 - 18:15 Seminarraum 4 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5

Information

Aims, contents and method of the course

„Alles Unbegreifliche, alles wo wir eine Wirkung ohne eine Ursache wahrnehmen, ist es vorzüglich, was uns mit Schrecken und Grauen erfüllt“, schreibt Ludwig Tieck im Blick auf Gespenster in der Literatur – man könnte schlussfolgern: nicht die Gespenster, sondern Gespensterfurcht und Gespenstererzählungen sind das Reale. In unserem Seminar wollen wir uns um jene Gespenstererzählungen kümmern, die geschrieben wurden, seit die Aufklärung den Gespensterglauben zum Aberglauben erklärte. Das Seminar wird beginnen mit Balladen und mit Schillers Geisterseher und Kleists Bettelweib von Locarno – wo es enden wird, wird sich noch zeigen.

Assessment and permitted materials

Schriftliche Hausarbeit

Minimum requirements and assessment criteria

verpfichtende Lektüre, wie sie im Seminarplan festgeschrieben wird
Mündliche Mitarbeit
Schriftliche Hausarbeit

Examination topics

Reading list

Zur Vorbereitung empfohlen:
Primärtexte:
Apel/Laun, Gespensterbuch (1810 ff)
Schller: Der Geisterseher (1787)

M. Baßler, B. Gruber, M. Wagner-Eglhaaf, Hg.: G-. Erscheinungen, Medien, Theorien (2005)
Roger Clarke, Naturgeschichte der Gespenster. Eine Beweisaufnahme. (2015)

Association in the course directory

(I 2260, I 2900)
Teilnahmevoraussetzung im UF Deutsch Diplom:
1.Abschnitt
Zur Äquivalenzliste geht es hier: https://spl10.univie.ac.at/fileadmin/user_upload/s_spl10/Aequivalenzliste-abWS15.pdf

Last modified: Mo 07.09.2020 15:20