Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly. Registration is mandatory for courses and exams. Wearing a FFP2 face mask and a valid evidence of being tested, vaccinated or have recovered from an infection are mandatory on site.

Please read the information on studieren.univie.ac.at/en/info.

100135 PS Proseminar: Modern German Literature (2011S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 40 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Monday 07.03. 10:15 - 11:45 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Monday 21.03. 10:15 - 11:45 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Monday 28.03. 10:15 - 11:45 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Monday 04.04. 10:15 - 11:45 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Monday 11.04. 10:15 - 11:45 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Monday 02.05. 10:15 - 11:45 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Monday 09.05. 10:15 - 11:45 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Monday 16.05. 10:15 - 11:45 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Monday 23.05. 10:15 - 11:45 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Monday 30.05. 10:15 - 11:45 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Monday 06.06. 10:15 - 11:45 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Monday 20.06. 10:15 - 11:45 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Monday 27.06. 10:15 - 11:45 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)

Information

Aims, contents and method of the course

»Meine Fantasie ist stärker als alles«; mit diesen Worten charakterisiert der Romantiker E.T.A. (eig.: Ernst Theodor Wilhelm) Hoffmann sich selbst. Seine Texte changieren zwischen Realität und Imagination, zwischen Normalität und Pathologie, zwischen Bürgerlichkeit und gesellschaftlichem Außenseitertum, zwischen Moral und Kriminalität. Das Proseminar fragt nach den Manifestationen des Irrealen, Unbewussten und Unheimlichen in ausgewählten Texten Hoffmanns.

Gelesen und diskutiert werden Beispiele aus den Nachtstücken (Der Sandmann, Ignaz Denner, Das Majorat) und aus den Serapionsbrüdern (Rat Krespel, Die Automate, Der unheimliche Gast); Text und Kommentar des Deutschen Klassiker Verlags

Zur Vorbereitung empfohlen: Detlef Kremer (Hg): E. T. A. Hoffmann. Leben - Werk - Wirkung Walter de Gruyter, Berlin; New York 2009; Hartmut Steinecke: Die Kunst der Fantasie. E. T. A. Hoffmanns Leben und Werk Frankfurt am Main u. a.: Insel, 2004, ders.: E. T. A. Hoffmann (Forschungsbericht) Darmstadt: WBG, 2006 (Reihe: Studium)

Assessment and permitted materials

Regelmäßige Anwesenheit, Engagement in der und für die LV, schriftliche Arbeit, mündliche (Referat, Diskussion) und kleine schriftliche Beiträge (Bibliografie, Rezension)

Minimum requirements and assessment criteria

Examination topics

Reading list

Zur Vorbereitung empfohlen: Detlef Kremer (Hg): E. T. A. Hoffmann. Leben - Werk - Wirkung Walter de Gruyter, Berlin; New York 2009; Hartmut Steinecke: Die Kunst der Fantasie. E. T. A. Hoffmanns Leben und Werk Frankfurt am Main u. a.: Insel, 2004.

Association in the course directory

(I 1231, I2900)

Last modified: Mo 07.09.2020 15:32