Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly. Registration is mandatory for courses and exams. Wearing a FFP2 face mask and a valid evidence of being tested, vaccinated or have recovered from an infection are mandatory on site.

Please read the information on studieren.univie.ac.at/en/info.

100149 PS Proseminar: Modern German Literature (2011S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 40 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Wednesday 09.03. 15:30 - 17:00 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Wednesday 16.03. 15:30 - 17:00 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Wednesday 23.03. 15:30 - 17:00 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Wednesday 30.03. 15:30 - 17:00 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Wednesday 06.04. 15:30 - 17:00 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Wednesday 13.04. 15:30 - 17:00 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Wednesday 04.05. 15:30 - 17:00 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Wednesday 11.05. 15:30 - 17:00 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Wednesday 18.05. 15:30 - 17:00 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Wednesday 25.05. 15:30 - 17:00 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Wednesday 01.06. 15:30 - 17:00 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Wednesday 08.06. 15:30 - 17:00 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Wednesday 15.06. 15:30 - 17:00 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Wednesday 22.06. 15:30 - 17:00 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Wednesday 29.06. 15:30 - 17:00 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)

Information

Aims, contents and method of the course

Die Macht der neoliberalen Wirtschaft und des ökonomischen Diskurses scheint ungebrochen. Sie strukturiert zahlreiche Bereiche des Lebens und unterzieht sie effizienzsteigernder Maßnahmen. Fragen nach Verwertbarkeit und Flexibilität sind zur Normalität geworden und überblenden andere Sichtweisen erfolgreich. Der Staat als Gegenspieler und Rettungs- oder Kompensationsinstanz wird vermisst. Hat die Literatur dieser ökonomischen Monopolisierung etwas entgegenzusetzen oder partizipiert sie daran? Und wie setzten sich Autoren und Autorinnen vor 50 oder 100 Jahren mit dem hegemonialen Wirtschaftsdenken auseinander?

In diesem PS beschäftigen wir uns mit der Autonomie des literarischen Feldes, der Macht der Poetik und literarischen Verfahren, in denen Wirtschaftsvorstellungen realisiert werden. In exemplarischen Analysen literarischer Texte aus den letzten hundert Jahren (von Brecht, Brunngraber, Jelinek, Roth, Röggla u.v.a.m.) werden folgende Aspekte bearbeitet:
- Wirtschaft und Kapital (Globalisierung, Ware, Finanzprodukte)
- Wirtschaft und Gesellschaft (Gleichheit/Ungleichheit; Klassen- und Geschlechterverhältnisse)
- Wirtschaft und Staat (Regulierung, Deregulierung, Utopie)

Assessment and permitted materials

Gruppenreferat, Rezension, Proseminararbeit (10 Seiten), Mitarbeit und Anwesenheit

Minimum requirements and assessment criteria

- Auseinandersetzung mit dem ökonomischen Diskurs und wirtschaftstheoretischen Aspekten
- Einblicke in Mechanismen des Literaturbetriebs und der ökonomischen Besonderheiten des literarischen Feldes
- Theoriebildung und Methodentraining
- Arbeiten mit erzähltheoretischen und diskursanalytischen Verfahren
- Verfassen von Textanalysen in Hinblick auf gesellschaftliche und politische Konzepte
- Unterstützte und selbständige Literaturrecherche

Examination topics

- Inputs und Diskussionen mit ExpertInnen aus Literaturbetrieb und politischer Theorie
- Lektüreaufträge
- Gruppenreferate zu exemplarischen Texten
- Diskussionen in Gruppen und Plenum zu Textausschnitten und Rezensionen
- Angeleitete und selbständige Textanalysen
- Verfassen einer Literaturkritik und einer Proseminararbeit

Reading list

Bourdieu, Pierre: Die Regeln der Kunst. Genese und Struktur des literarischen Feldes. Frankfurt/Main 1999.
Gorz, André: Kritik der ökonomischen Vernunft. Sinnfragen am Ende der Arbeitsgesellschaft. Hamburg 1994.
Honegger, Claudia u.a. (Hg.): Strukturierte Verantwortungslosigkeit. Berichte aus der Bankenwelt. Frankfurt/Main 2010.
Polt-Heinzl, Evelyne: Einstürzende Finanzwelten. Markt, Gesellschaft &Literatur. Wien 2009.
Sennett, Richard: Der flexible Mensch. Die Kultur des neuen Kapitalismus. Berlin 2006.
Vogl, Joseph: Kalkül und Leidenschaft. Poetik des ökonomischen Menschen. Zürich/Berlin 2008.

Association in the course directory

(I 1231, I2900)

Last modified: Mo 07.09.2020 15:32