Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

100152 EU Einführung in die Literaturwissenschaft (2019S)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Continuous assessment of course work

Details

max. 42 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Monday 04.03. 08:00 - 09:30 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Monday 11.03. 08:00 - 09:30 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Monday 18.03. 08:00 - 09:30 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Monday 25.03. 08:00 - 09:30 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Monday 01.04. 08:00 - 09:30 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Monday 08.04. 08:00 - 09:30 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Monday 29.04. 08:00 - 09:30 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Monday 06.05. 08:00 - 09:30 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Monday 13.05. 08:00 - 09:30 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Monday 20.05. 08:00 - 09:30 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Monday 27.05. 08:00 - 09:30 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Monday 03.06. 08:00 - 09:30 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Monday 17.06. 08:00 - 09:30 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Monday 24.06. 08:00 - 09:30 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3

Information

Aims, contents and method of the course

Im Rahmen der Lehrveranstaltung werden Methoden für die genaue wissenschaftliche Analyse literarischer Texte anhand eines Themas (Literatur in Wien um 1900) erarbeitet. Einerseits werden theoretische Grundlagen vermittelt, andererseits wenden wir diese im Rahmen des praktischen Umgangs mit erzählenden, dramatischen und lyrischen Texten an. Die Textarbeit wird ergänzt durch die Vermittlung fachspezifischer literaturwissenschaftlicher Schlüsselqualifikationen des wissenschaftlichen Arbeitens (Recherche, Umgang mit Fachliteratur). Dabei wird ein notwendiges literaturwissenschaftliches Begriffsinventar erarbeitet, das zum selbständigen, kritischen Umgang mit literarischen Texten auch außerhalb des thematischen Schwerpunkts befähigt. Die erworbenen Kompetenzen werden in schriftlichen Aufgaben vertieft und um Kenntnisse des fachspezifischen Schreibens erweitert.

Um 1900 wird die moderne Metropole Wien (neben anderen Städten wie Berlin, Paris oder München) zu einem Zentrum des literarischen Lebens; auch wissenschaftliche, medientechnische und soziale Veränderungen stellen wichtige Kontexte des künstlerischen Schaffens der Jahrhundertwende dar. Ausdruck finden diese Veränderungen etwa in einer weitreichenden Sprachkrise, aber auch in neuen Erzählmustern. In der Lehrveranstaltung begeben wir uns in dieses ‚Labor der Moderne‘ und untersuchen anhand ausgewählter Texte von Arthur Schnitzer, Peter Altenberg oder Hugo von Hofmannsthal neue künstlerische und wissensgeschichtliche Tendenzen. Eine detaillierte Liste der Texte, die wir behandeln, wird in der ersten Sitzung ausgegeben.

Assessment and permitted materials

1. Anwesenheit (maximale Absenzen: 3), Mitarbeit
2. Vorbereitung auf die Sitzungen: genaue vorbereitende Lektüre der genannten Texte
3. Schriftliche Aufgaben, die während des Semesters bzw. am Semesterende gesammelt in einer Semestermappe abgegeben werden
4. Abschlusstest

Minimum requirements and assessment criteria

s. oben

Examination topics

Alle in der Lehrveranstaltung erarbeiteten Inhalte; s. außerdem oben.

Reading list

Wird in der ersten Lehrveranstaltung bekanntgegeben; ausgewählte Texte sowie eine Literaturliste werden auf der Lernplattform zur Verfügung gestellt.

Association in the course directory

(I 1112)
Teilnahmevoraussetzung im UF Deutsch Diplom:
StEOP (I 1114 + StEOP LehrerInnenbildung)
Zur Äquivalenzliste geht es hier: https://spl10.univie.ac.at/fileadmin/user_upload/s_spl10/Aequivalenzliste-abWS15.pdf

Last modified: We 03.07.2019 08:07