Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

100158 SE Modern German Literature (2019S)

von 1915 bis in die Gegenwart

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Continuous assessment of course work

Details

max. 30 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Tuesday 05.03. 09:45 - 11:15 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Tuesday 19.03. 09:45 - 11:15 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Tuesday 26.03. 09:45 - 11:15 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Tuesday 02.04. 09:45 - 11:15 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Tuesday 09.04. 09:45 - 11:15 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Tuesday 30.04. 09:45 - 11:15 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Tuesday 07.05. 09:45 - 11:15 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Tuesday 14.05. 09:45 - 11:15 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Tuesday 21.05. 09:45 - 11:15 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Tuesday 28.05. 09:45 - 11:15 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Tuesday 04.06. 09:45 - 11:15 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Tuesday 18.06. 09:45 - 11:15 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Tuesday 25.06. 09:45 - 11:15 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9

Information

Aims, contents and method of the course

Von der Metropole bis zum abgelegenen Dorf, vom Kellerloch bis zum mondänen Hotelzimmer, vom unterirdischen Bau bis zum äußersten Rand der Welt inszeniert die Literatur ihre (Text-)Räume. Anhand von Denkfiguren wie Wohnen und Bewohnbarkeit, aber auch unter Berücksichtigung von Konzepten wie Globalisierung und Ortlosigkeit, werden unterschiedliche räumliche Parameter sowie deren ästhetische Inszenierung im Seminarkontext behandelt. Die Veranstaltung widmet sich einer Reihe literarischer Darstellungen von Innen- und Außenräumen, sowie den damit verbundenen Durchgangs- und Übergangsorten in ausgewählten Werken der deutschsprachigen Literatur zwischen 1917 und 2006. Die Primärtexte werden jeweils mit philosophischen und kulturtheoretischen Aspekten verbunden, beispielsweise mit Foucaults bzw. Pierre Bourdieus Raumtheorien, Simmels Soziologie des Raumes oder Heideggers Begriff des Wohnens, sowie mit einer Debatte von aktueller literaturwissenschaftlicher Forschungsliteratur verknüpft. Das Seminar behandelt u.a. Texte von Bachmann, Bernhard, Canetti, Kafka sowie Herta Müller. Ein detaillierter Stundenplan sowie eine Liste mit Primär- und Sekundärliteratur wird in der ersten Sitzung ausgegeben und besprochen.

Assessment and permitted materials

Kurzreferat bzw. Sitzungsprotokoll sowie Seminararbeit

Minimum requirements and assessment criteria

Abgeschlossenes BA-Studium.
Regelmäßige und aktive Teilnahme.
Lektüre der in den Sitzungen behandelten Primärtexte sowie der bereitgestellten Ausschnitte aus der Sekundärliteratur.
Übernahme eines Kurzreferats bzw. Sitzungsprotokolls sowie das Verfassen einer Seminararbeit zu einem Thema aus dem Umkreis der im Seminar behandelten Literatur.

Examination topics

(Selbstgewähltes) Thema aus dem Umkreis der im Seminar behandelten Literatur

Reading list

Primärliteratur:

Franz Kafka: Der Nachbar (1917)
Franz Kafka: Der Bau (1924)
Elias Canetti: Die Blendung (in Ausschnitten) (1932)
Ingeborg Bachmann: Der gute Gott von Manhattan (1957)
Thomas Bernhard: Der Keller (1976)
Herta Müller: Niederungen (1982)
Judith Hermann: "Kaltblau". In: Nichts als Gespenster (2003)
Terézia Mora: Alle Tage (2004)
Marlene Streeruwitz: Entfernung. (2006)

Basistexte / Sekundärliteratur:

Relevante Sekundärtexte zur Vorbereitung/Nachbereitung werden im Verlauf der Vorlesung bekanntgegeben bzw. zur Verfügung gestellt.

Association in the course directory

(I 2260, I 2900)
Teilnahmevoraussetzung im UF Deutsch Diplom:
1.Abschnitt
Zur Äquivalenzliste geht es hier: https://spl10.univie.ac.at/fileadmin/user_upload/s_spl10/Aequivalenzliste-abWS15.pdf

Last modified: We 03.07.2019 08:07