Universität Wien FIND

100161 SE Modern German Literature (2019S)

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Continuous assessment of course work

Details

max. 30 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Wednesday 06.03. 09:45 - 11:15 Seminarraum 3 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Wednesday 13.03. 09:45 - 11:15 Seminarraum 3 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Wednesday 20.03. 09:45 - 11:15 Seminarraum 3 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Wednesday 27.03. 09:45 - 11:15 Seminarraum 3 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Wednesday 03.04. 09:45 - 11:15 Seminarraum 3 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Wednesday 10.04. 09:45 - 11:15 Seminarraum 3 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Wednesday 08.05. 09:45 - 11:15 Seminarraum 3 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Wednesday 15.05. 09:45 - 11:15 Seminarraum 3 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Wednesday 22.05. 09:45 - 11:15 Seminarraum 3 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Wednesday 29.05. 09:45 - 11:15 Seminarraum 3 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Wednesday 05.06. 09:45 - 11:15 Seminarraum 3 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Wednesday 12.06. 09:45 - 11:15 Seminarraum 3 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Wednesday 19.06. 09:45 - 11:15 Seminarraum 3 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Wednesday 26.06. 09:45 - 11:15 Seminarraum 3 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5

Information

Aims, contents and method of the course

Die Bezüge und Wechselwirkungen zwischen Literatur und Musik sind vielfältig: so gibt es Musik in der Literatur, Literatur als Musik, aber auch die Verbindung von Literatur und Musik. Im Seminar werden wir den Fokus auf den Aspekt „Musik in der Literatur“ legen, also darauf, wie in literarischen und essayistischen Texten Musik thematisiert wird: als Beschreibung von MusikerInnen und ihrer Konflikte mit der Gesellschaft, als Darstellung der Produktion, Aufführung und Wirkung von Musik, als Sprechen über Musik, als Bestimmung des Wesens der Musik und als Analyse des Musiklebens.
Der Schwerpunkt liegt auf Texten ab dem 19. Jahrhundert. Der Bogen reicht von AutorInnen wie Wilhelm Heinrich Wackenroder, Heinrich von Kleist, Eduard Mörike und Thomas Mann bis zu Ingeborg Bachmann, Thomas Bernhard und Elfriede Jelinek.

Assessment and permitted materials

- Anwesenheit, Teilnahme an den Diskussionen in Kleingruppen und im Plenum
- Schriftliches Exposé und Bibliographie
- Präsentation der geplanten Arbeit und Handouts
- Seminararbeit im Umfang von mindestens 25 Seiten Haupttext, Abgabe bis spätesten 31.7.2019 in ausgedruckter Form

Minimum requirements and assessment criteria

- Erwartet werden Basiskenntnisse der Zwischenkriegszeit und der AutorInnnen
- Regelmäßige Anwesenheit und aktive Mitarbeit
- Exposé und Präsentation
- Seminararbeit

Examination topics

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Reading list

Gees, Nicola / Honold, Alexander: Handbuch Literatur & Musik. Berlin: De Gruyter 2017.
Brown, Calvin S.: Music and Literature. A comparison of the arts. Athens, Georgia: The University of Georgia Press 1948.
Scher, Steven Paul: Literatur und Musik. Ein Handbuch zur Theorie und Praxis eines komparatistischen Grenzgebietes. Berlin: Erich Schmidt Verlag 1984.
Gier, Albert: Musik in der Literatur. Einflüsse und Analogien. In: Zima, Peter v.: Literatur intermedial: Musik - Malerei - Photographie - Film. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 1995, S. 61-92.

Association in the course directory

(I 2260, I 2900)
Teilnahmevoraussetzung im UF Deutsch Diplom:
1.Abschnitt
Zur Äquivalenzliste geht es hier: https://spl10.univie.ac.at/fileadmin/user_upload/s_spl10/Aequivalenzliste-abWS15.pdf

Last modified: We 03.07.2019 08:07