Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice (e.g. cancellation of on-site teaching and conversion to online exams). Register for courses/exams via u:space, find out about the current status on u:find and on the moodle learning platform. NOTE: Courses where at least one unit is on-site are currently marked "on-site" in u:find.

Further information about on-site teaching and access tests can be found at https://studieren.univie.ac.at/en/info.

100163 PS Proseminar: Linguistics (2011W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Details

max. 40 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Friday 07.10. 15:30 - 19:00 (ehem.Übungsraum 1 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9)
Saturday 08.10. 08:00 - 12:00 (ehem.Übungsraum 1 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9)
Friday 14.10. 15:30 - 19:00 (ehem. Hörsaal 48 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Friday 02.12. 15:30 - 19:00 (ehem.Übungsraum 1 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9)
Saturday 03.12. 08:00 - 12:00 (ehem.Übungsraum 1 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9)
Friday 09.12. 15:30 - 19:00 (ehem.Übungsraum 1 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9)
Saturday 10.12. 08:00 - 12:00 (ehem.Übungsraum 1 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9)

Information

Aims, contents and method of the course

Im Seminar soll ein Überblick über Richtungen der modernen Grammatiktheorie (Syntaxtheorie) erarbeitet werden. Es werden paradigmatische Differenzen herausgearbeitet: Konstituenz und Dependenz, autonom und funktional, extensional und intensional, projektionistisch und konstruktionsbezogen (Wortgrammatik und Konstruktionsgrammatik, KxG), einschließlich von Entwicklungstendenzen und Aspekten der Entstehungsgeschichte. Das wird verbunden mit exemplarischen Einzelanalysen.

Assessment and permitted materials

Mitarbeit, Hausübungen und Kurzreferate vom Oktober zum Dezember
Abschlussarbeit

Minimum requirements and assessment criteria

Die Teilnehmer erarbeiten sich ein Grundraster der Einordnung und erwerben in diesem Zusammenhang an ausgewählten Beispielen Fähigkeiten der syntaktischen Analyse: Konstitentenstruktur, elementar und nach dem X'-Schema, Dependenzstruktur, Kasus (Rollen), Argumentstruktur (Valenz), Konstruktion.

Examination topics

- 1. Block (Oktober): Erarbeitung eines Überblicks und Übung grundlegender Analysefertigkeiten.
- Hausaufgaben zur Vertiefung. Literaturstudium und Kurzreferate (10-15 Minuten) zum
Dezember
- 2. Block (Dezember): Vertiefung und Erweiterung der Kenntnis auf Grund der Kurzreferate, weitere Analyseübungen
In allen Seminaren geht es um die Verbindung von Überblickskenntnissen mit der Entwicklung der Fähigkeit zur Beschreibung syntaktischer Erscheinungen.

Reading list

Welke, Klaus (2007): Einführung in die Satzanalyse. Die Bestimmung der Satzglieder im Deutschen, Berlin/New York: de Gruyter
Welke, Klaus: (2011): Valenzgrammatik des Deutschen. Eine Einführung, Berlin/New York: de Gruyter
Welke, Klaus (2009): Valenztheorie und Konstruktionsgrammatik. Zeitschrift für germanistische Linguistik 37, 81-124
Müller, Stefan (2010): Grammatiktheorie. Von der Transformationsgrammatik zur beschränkungsbasierten Grammatik, Tübingen: Stauffenburg
Philippi, Jule/Tewes, Michael (2010): Basiswissen Generative Grammatik. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht (UTB)
Smirnova, Elena/Mortelman, Tanja (2010): Funktionale Grammatik. Konzepte und Theorien, Berlin/New York: de Gruyter


Association in the course directory

(I 1233, I 2900)

Last modified: Mo 07.09.2020 15:32