Universität Wien FIND

100163 KO Modern German Literature (2019S)

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Continuous assessment of course work

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Friday 08.03. 11:30 - 13:00 Seminarraum 4 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Friday 15.03. 11:30 - 13:00 Seminarraum 4 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Friday 22.03. 11:30 - 13:00 Seminarraum 4 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Friday 05.04. 11:30 - 13:00 Seminarraum 4 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Friday 03.05. 11:30 - 13:00 Seminarraum 4 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Friday 10.05. 11:30 - 13:00 Seminarraum 4 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Friday 17.05. 11:30 - 13:00 Seminarraum 4 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Friday 24.05. 09:45 - 11:15 Hörsaal 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 1 Hof 1
Friday 24.05. 11:30 - 13:00 Seminarraum 4 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Friday 07.06. 09:45 - 11:15 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Friday 07.06. 11:30 - 13:00 Seminarraum 4 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Friday 14.06. 11:30 - 13:00 Seminarraum 4 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Friday 14.06. 13:15 - 14:45 Seminarraum 8 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Friday 28.06. 11:30 - 13:00 Seminarraum 4 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5

Information

Aims, contents and method of the course

Wir werden uns in diesem Konversatorium mit einigen historischen oder zeitgeschichtlichen Romanen aus Österreich beschäftigen, in denen wichtige Ereignisse der österreichischen Geschichte thematisiert werden. Dabei wollen wir herausfinden, welche Perspektive die jeweiligen Autoren und Autorinnen auf das Geschehen entwickeln und was diese Perspektive mit den jeweiligen zeitgenössischen politischen Verhältnissen zu tun haben könnte.
Mögliche zu behandelnde Romane:

Caroline Pichler: Die Belagerung Wiens (1824) books.google.at
Franz E. Pipitz: Der Jakobiner in Wien. Osterreichische Memoiren aus dem letzten Dezennium des achtzehnten Jahrhunderts (1843) books.google.at
Theodor Scheibe: Stefan Fadinger, der Bauernkönig. (1865)
Rudolf Hans Bartsch: Als Österreich zerfiel (1905, 1913 als Der letzte Student, 1940 als Brüder im Sturm, Neuauflage 1944)
Adam Müller-Guttenbrunn: Joseph der Deutsche (1917)
Joseph August Lux: Das große Bauernsterben. Roman eines Volkes (1917)
Felix Braun: Agnes Altkircher (1927, 1957 als Herbst des Reiches)
Bruno Brehm: Apis und Este (1931)
Joseph Roth: Radetzkymarsch (1932)
Alexander Lernet-Holenia: Die Standarte (1934)
Rudolf Henz: Der Kurier des Kaisers (1941)
Mirko Jelusich: Der Traum vom Reich (1941)
Ernst Lothar: Der Engel mit der Posaune (1944/1947)
Robert Neumann: Children of Vienna (1946, deutsch 1948 als Kinder von Wien)
Reinhard Federmann - Chronik einer Nacht (1950)
Milo Dor/Reinhard Federmann: Internationale Zone (1953)
George Saiko: Der Mann im Schilf (1955)
Gerhard Fritsch: Moos auf den Steinen (1956)
Mira Lobe: Der Anderl. Der Speckbacher-Bub erzählt vom Tiroler Freiheitskampf 1809 (1958)
Fritz Habeck: Der Ritt auf dem Tiger (1958)
Hans Lebert: Die Wolfshaut (1960)
Herbert Zand: Erben des Feuers (1961)
Käthe Recheis: Das Schattennetz (1964)
Johannes Mario Simmel: Und Jimmy ging zum Regenbogen (1970)
Reinhard Federmann: Barrikaden. Ein Roman aus dem Sturmjahr 1848. (1973)
Christine Nöstlinger – Maikäfer flieg (1973)
Alois Vogel: Schlagschatten (1977)
Eva Menasse: Vienna (2005)
Arno Geiger: Es geht uns gut (2005)
Bettina Baláka: Eisflüstern (2006)
Maja Haderlap – Engel des Vergessens (2011)

Pflichtlektüre:
Zwei Texte aus dem Kanon
Karl Vocelka: Geschichte Österreichs. Kultur, Gesellschaft, Politik. 6. Aufl. München: Heyne 2011 (gesamt)
Wynfrid Kriegleder: Eine kurze Geschichte der Literatur in Österreich. Menschen, Bücher , Institutionen. Wien: Praesens 2011. 3. korrigierte und erweiterte Auflage 2018. (das relevante Kapitel)
Martínez, Matías, Michael Scheffel: Einführung in die Erzähltheorie. 10. überarbeitete und aktualisierte Aufl. München: Beck 2016.

Assessment and permitted materials

Alle Teilnehmer wählen einen Roman, den sie analysieren. Diese Analyse wird in einem Referat (ca. 30 Minuten) vorgestellt.
Ein weiterer Roman aus dem Kanon ist zu lesen.
Außerdem verfassen alle Teilnehmer EIN Protokoll über das Referat eines anderen Teilnehmers/einer anderen Teilnehmerin sowie eine 7-10 seitige Zusammenfassung ihrer eigenen Eregebnisse. Beide Texte sind während des Semesters abzugeben.
Am Semesterende gibt es eine mündliche Prüfung über den Stoff des Konversatoriums

Minimum requirements and assessment criteria

Erfüllung der verlangten Leistungen

Examination topics

Der Inhalt des Konversatoriums

Reading list

Pflichtlektüre:
Zwei Texte aus dem Kanon
Karl Vocelka: Geschichte Österreichs. Kultur, Gesellschaft, Politik. 6. Aufl. München: Heyne 2011 (gesamt)
Wynfrid Kriegleder: Eine kurze Geschichte der Literatur in Österreich. Menschen, Bücher , Institutionen. Wien: Praesens 2011. 3. korrigierte und erweiterte Auflage 2018. (das relevante Kapitel)
Martínez, Matías, Michael Scheffel: Einführung in die Erzähltheorie. 10. überarbeitete und aktualisierte Aufl. München: Beck 2016.

Association in the course directory

Last modified: We 03.07.2019 08:07