Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

100168 MA Seminar Modern German Literature (2010W)

8.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 30 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Thursday 07.10. 15:30 - 17:00 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Thursday 14.10. 15:30 - 17:00 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Thursday 21.10. 15:30 - 17:00 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Thursday 28.10. 15:30 - 17:00 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Thursday 04.11. 15:30 - 17:00 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Thursday 11.11. 15:30 - 17:00 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Thursday 18.11. 15:30 - 17:00 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Thursday 25.11. 15:30 - 17:00 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Thursday 02.12. 15:30 - 17:00 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Thursday 09.12. 15:30 - 17:00 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Thursday 16.12. 15:30 - 17:00 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Thursday 13.01. 15:30 - 17:00 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Thursday 20.01. 15:30 - 17:00 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Thursday 27.01. 15:30 - 17:00 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9

Information

Aims, contents and method of the course

Aus dem Kontext der Medizin und der Theologie gelöst, wird die Melancholie ab der Renaissance zum Kennzeichen des besonders sensiblen Menschen, des Künstlers und Gelehrten und damit auch zum Gegenstand der Kunst und Literatur und die Darstellung innerer Vorgänge und Zustände in äußeren Zeichen zur ästhetischen Herausforderung.

Assessment and permitted materials

Anwesenheitspflicht, regelmäßige Vorbereitung und Mitarbeit;
mündliches Referat (25 Min.) mit schriftlichem Protokoll (1-2 Seiten handout);
schriftliche Hausarbeit (25 Seiten),
erster Abgabetermin: 20.01.11,
letzter Abgabetermin: 30.06.11.

Minimum requirements and assessment criteria

Ziel des Seminars ist es, die Text- (und Bild-)Strategien der literarischen Kodierung seelischer Vorgänge zu untersuchen und daran Kriterien melancholischer Diskurse (im Sinne von Fachsprachen nach Foucault) zu erarbeiten.

Examination topics

Close-reading, Diskurstheorie, Interdiskurse.
Am Beginn steht ein Überblick zur Kultur- und Begriffsgeschichte der Melancholie, auch in Abgrenzung zu verwandten Vorstellungen (Acedia, Trauer, Depression...).
Sodann sollen in Einzelreferaten die Strategien ihrer literarischen Semiotisierung herausgearbeitet werden.

Reading list

Auswahl - Kurztitel:
Moritz: Anton Reiser; Andreas Hartknopf;
Goethe: Werther, W. Meisters Lehrjahre, Italienische Reise, Wahlverwandschaften;
Schiller: Wallenstein;
Novalis: Heinrich von Ofterdingen;
Brentano: Godwi oder Das steinerne Bild der Mutter;
Grillparzer: Ein Bruderzwist in Habsburg;
Stifter: Nachsommer, Erzählungen.
Klibansky/Panofsky/Saxl: Saturn und Melancholie..., Ffm 1990;
Benjamin: Ursprung des deutschen Trauerspiels..., Ffm 1974;
Schings: Melancholie und Aufklärung..., Stuttg. 1977;
Artikel "Melancholie" (HWPH).

Association in the course directory

(I 2260, I 2900)

Last modified: Mo 07.09.2020 15:32