Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

100170 KO Konversatorium (Advanced Exercise Class) History of German Language (2014W)

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Continuous assessment of course work

Bei Lehramtstudierenden zählt diese LV als SE - ohne dass dies als solches im Sammelzeugnis kenntlich gemacht würde.

Das Frühneuhochdeutsche erfreut sich in der gegenwärtigen Forschung größter Aufmerksamkeit, in der universitären Lehre ist es hingegen noch immer stark unterrepräsentiert. Der Zeitraum von etwa 1350 bis 1650 (bzw. im Oberdeutschen bis ins 18. Jh.) ist aber zweifellos einer der "spannendsten" in der deutschen Sprachgeschichte, zum einen in Bezug auf die außersprachlichen Voraussetzungen und Rahmenbedingungen, zum anderen in Bezug auf die innersprachlich ablaufenden Vorgänge, die in die Richtung unserer heutigen deutschen Schrift- und Standardsprache weisen. - In diesem Seminar sollen anhand von ausgewählten Texten die wichtigsten Entwicklungsstränge verfolgt werden. Die Teilnehmer(innen) sollen neben einem gründlichen Einlesen in das Frühneuhochdeutsche in ihren Referaten bzw. Seminararbeiten vor allem Themen behandeln, die auf den Ebenen der Schreibung, Flexion, Wortbildung, Syntax, Text Einblicke in das Werden des Neuhochdeutschen gewähren.
Als Vorbereitung dringend empfohlen (abgesehen von einem Auffrischen der mittelhochdeutschen Kenntnisse), in Werken zur Geschichte des Deutschen die entsprechenden Abschnitte zu studieren, z.B. in Schmidt, Wilhelm: Geschichte der deutschen Sprache; Tschirch, Fritz: Geschichte der deutschen Sprache. Besonders zu empfehlen: Polenz, Peter von: Deutsche Sprachgeschichte vom Spätmittelalter bis zur Gegenwart, Bd. 1 (2000). - Weitere Literatur wird in der LV genannt.

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 30 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Monday 06.10. 09:45 - 11:15 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Monday 13.10. 09:45 - 11:15 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Monday 20.10. 09:45 - 11:15 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Monday 27.10. 09:45 - 11:15 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Monday 03.11. 09:45 - 11:15 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Monday 10.11. 09:45 - 11:15 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Monday 17.11. 09:45 - 11:15 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Monday 24.11. 09:45 - 11:15 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Monday 01.12. 09:45 - 11:15 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Monday 15.12. 09:45 - 11:15 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Monday 12.01. 09:45 - 11:15 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Monday 19.01. 09:45 - 11:15 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Monday 26.01. 09:45 - 11:15 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)

Information

Aims, contents and method of the course

Assessment and permitted materials

Referat, Mitarbeit (in jeder erdenklichen Form). Schriftliche Arbeit zum gewählten Referatsthema.

Minimum requirements and assessment criteria

Examination topics

Reading list


Association in the course directory

(I 2360, I 2900)

Last modified: Mo 07.09.2020 15:32