Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

100171 KO Konversatorium (Advanced Exercise Class) History of German Language (2017S)

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Bitte beachten Sie, dass es sich um eine Blockveranstaltung handelt!

Friday 10.03. 16:45 - 20:00 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Saturday 11.03. 09:45 - 13:00 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Friday 17.03. 16:45 - 20:00 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Saturday 18.03. 09:45 - 14:45 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Friday 07.04. 16:45 - 20:00 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Saturday 08.04. 09:45 - 14:45 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)

Information

Aims, contents and method of the course

Die Stadtsprachenforschung interessiert sich für das Zusammenwirken von sprachlichen und sozialen Faktoren in urbanen Zentren, welche - als sprachliche Schmelztiegel - immer mehr im Fokus soziolinguistischer Untersuchungen stehen.
Im Rahmen des Konversatoriums beschäftigen wir uns mit Studien über Kommunikationsräume, Varietätensysteme und kommunikative Praktiken in historischen Städten Europas, in denen in der Vergangenheit das Deutsche eine wichtige Rolle gespielt hat (etwa Wien, Berlin, Köln, Breslau oder Prag). Wir wollen uns dabei mit den theoretischen Grundlagen der historischen Stadtsprachenforschung auseinandersetzen, die sich aus solchen Teildisziplinen wie Sprachgeschichte, Soziolinguistik, Ethnolinguistik oder Sprachkontaktforschung speisen. Darüber hinaus will das Konservatorium mit empirischen Methoden der Datenerhebung, Datenanalyse und der Datenpräsentation vertraut machen, mit denen man die Kommunikation in urbanen Räumen untersuchen kann.

Assessment and permitted materials

Anwesenheit (max. 3x Fehlen á 90 Min. ist möglich) und aktive Mitarbeit im Seminar durch Diskussionsbeiträge; Vor- und Nachbereitung der Sitzungen (insbesondere Lektüre); mündliche Präsentation (inkl. Handout) und Prüfungsgespräch am Semesterende.

Minimum requirements and assessment criteria

Examination topics

Reading list

Zu Beginn der LV wird eine ausführliche Literaturliste zur Verfügung gestellt.

Association in the course directory

Last modified: Mo 07.09.2020 15:32