Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

100199 PS MHG Literature: Konrad von Würzburg (2008S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Continuous assessment of course work

Details

Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Friday 07.03. 16:30 - 18:00 (ehem.Übungsraum 5 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Friday 14.03. 16:30 - 18:00 (ehem.Übungsraum 5 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Friday 04.04. 16:30 - 18:00 (ehem.Übungsraum 5 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Friday 11.04. 16:30 - 18:00 (ehem.Übungsraum 5 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Friday 18.04. 16:30 - 18:00 (ehem.Übungsraum 5 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Friday 25.04. 16:30 - 18:00 (ehem.Übungsraum 5 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Friday 02.05. 16:30 - 18:00 (ehem.Übungsraum 5 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Friday 09.05. 16:30 - 18:00 (ehem.Übungsraum 5 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Friday 16.05. 16:30 - 18:00 (ehem.Übungsraum 5 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Friday 23.05. 16:30 - 18:00 (ehem.Übungsraum 5 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Friday 30.05. 16:30 - 18:00 (ehem.Übungsraum 5 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Friday 06.06. 16:30 - 18:00 (ehem.Übungsraum 5 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Friday 13.06. 16:30 - 18:00 (ehem.Übungsraum 5 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Friday 20.06. 16:30 - 18:00 (ehem.Übungsraum 5 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Friday 27.06. 16:30 - 18:00 (ehem.Übungsraum 5 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)

Information

Aims, contents and method of the course

Konrad von Würzburg gehört zu dem im 13. Jahrhundert sich neu herausbildenden Typus der Berufsautoren. Er beginnt sein Leben als fahrender Autor, als er stirbt, besitzt er in bester Lage in Basel ein Haus. Sein Werk umfasst fast alle bekannten literarischen Genres: Kurzerzählungen, Romane verschiedener Untergattungen und Länge, Legenden, Wappendichtung, Marienlob, Spruchtöne und Minnelieder sowie Leichs. Aus dem Gesamtwerk Konrads soll im Proseminar ein repräsentativer Querschnitt gemeinsam gelesen und interpretiert werden. Dabei stehen - neben den Einzelinterpretationen der Texte - die Fragen nach einer durchgängigen Autorspezifik ebenso im Zentrum des Seminars wie die Frage, ob und wie weit Konrads Dichtung durch seine soziale Situation in der Stadt beeinflusst worden ist. Im Zentrum des Proseminars steht die - nach vorbereitender Textlektüre - gemeinsame Diskussion der Konradschen Texte sowie zentraler Forschungsansätze zum Autor. Erwartet wird die Bereitschaft zur Lektüre mittelhochdeutscher Texte (nicht alle Texte Konrads sind übersetzt). Im Verlauf des Proseminars sollen die Teilnehmenden Thesen zu Primärtexten präsentieren. Das Proseminar wird mit einer Hausarbeit abgeschlossen.
Zur Anschaffung empfohlen: Konrad von Würzburg: Heinrich von Kempten. Der Welt Lohn. Das Herzmaere. Mittelhochdeutsch/Neuhochdeutsch hg. von Heinz Rölleke. Stuttgart: Reclam 1968 u.ö.

Assessment and permitted materials

Minimum requirements and assessment criteria

Examination topics

Reading list


Association in the course directory

I 1232

Last modified: Mo 07.09.2020 15:32