Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice (e.g. cancellation of on-site teaching and conversion to online exams). Register for courses/exams via u:space, find out about the current status on u:find and on the moodle learning platform.

Further information about on-site teaching can be found at https://studieren.univie.ac.at/en/info.

100212 PS Proseminar: Modern German Literature (2010W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Continuous assessment of course work

DI 12.10.2010 12.00-13.30 Ort: Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9; DI 14-tg von 19.10.2010 bis 14.12.2010 12.00-13.30 Ort: Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9; DI 23.11.2010 12.00-13.30 Ort: Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9
Verpflichtende Tagungsteilnahme: 5. November: 9.00-19 Uhr, 6. November: 9.00-14.30 Uhr in ÖBV.

Registration/Deregistration

Details

max. 40 participants
Language: German

Lecturers

Classes

Currently no class schedule is known.

Information

Aims, contents and method of the course

Warum wird der Staat oft als männlich angesehen? Wie wird er zu einer einheitlichen und scheinbar natürlichen Ordnung gemacht? Und kann man das ändern? In diesem Proseminar gehen wir verschiedenen Versuchen nach, in denen das männliche Monopol des Staates erforscht und aufgebrochen werden sollte: über Frauenbewegungen, durch Forschungen der Gender Studies und nicht zuletzt in literarischen Texten von Frauen und Männern. Wie Geschlechterverhältnisse und Vergeschlechtlichung staatlicher Strukturen sichtbar gemacht und neue Denk- und Handlungsräume aufgetan werden - in Wissenschaft und Literatur - ist Thema der Lehrveranstaltung. Dabei werden folgende Aspekte betrachtet: Staatliche Institutionen, Modelle nicht-staatlicher Vergemeinschaftung, Legitimation staatlicher Herrschaft sowie Staatsgewalt und Widerstand.

Assessment and permitted materials

Zum erfolgreichen Abschluss des PSs ist erforderlich: Vortragsprotokoll, Impulsreferat, Mitarbeit, PS-Arbeit und Anwesenheit. Die LV umfasst folgende Termine: 12.10. 19.10. 16.11. 23.11. 30.11. 14.12. Außerdem ist die Teilnahme an der Tagung "Staat in (Un)Ordnung" (ÖBV, Grillparzerstr. 11, Wien) verpflichtend.

Minimum requirements and assessment criteria

- Einblick in feministische Staatstheorie und Gender Studies
- Auseinandersetzung mit Staatskonzepten in Wissenschaft und Literatur
- Kritische Auseinandersetzung mit angewandter Forschung
- Angeleitete und selbständige Analyse literarischer Texte

Examination topics

In diesem PS werden theoretische Konzepte und literarische Texte erforscht, die sich mit Staat und Geschlecht auseinandersetzen. Durch die (verpflichtende) Teilnahme an der Tagung "Staat in (Un)Ordnung. Geschlechterperspektiven auf die Zwischenkriegszeit" am 5./6. November werden aktuelle Forschungsansätze unterschiedlicher Disziplinen zugänglich gemacht. In Auseinandersetzung mit den Vorträgen (Impulsreferate, Vortragsprotokolle, Gruppenarbeiten) gilt es wissenschaftliche Zugänge zu diskutieren und das herrschaftskritische Potenzial von theoretischen und literarischen Texten auszuloten. In einer Proseminararbeit soll das erworbene Wissen anhand eines ausgewählten Werks exemplarisch angewandt werden.

Reading list


Association in the course directory

(I 1231, I 2900)

Last modified: Mo 07.09.2020 15:32