Universität Wien FIND

100231 SE Modern German Literature: (2020S)

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 30 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Tuesday 03.03. 11:30 - 13:00 Hörsaal 29 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Tuesday 10.03. 11:30 - 13:00 Hörsaal 29 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Tuesday 17.03. 11:30 - 13:00 Hörsaal 29 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Tuesday 24.03. 11:30 - 13:00 Hörsaal 29 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Tuesday 31.03. 11:30 - 13:00 Hörsaal 29 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Tuesday 21.04. 11:30 - 13:00 Hörsaal 29 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Tuesday 28.04. 11:30 - 13:00 Hörsaal 29 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Tuesday 05.05. 11:30 - 13:00 Hörsaal 29 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Tuesday 12.05. 11:30 - 13:00 Hörsaal 29 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Tuesday 19.05. 11:30 - 13:00 Hörsaal 29 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Tuesday 26.05. 11:30 - 13:00 Hörsaal 29 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Tuesday 09.06. 11:30 - 13:00 Hörsaal 29 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Tuesday 16.06. 11:30 - 13:00 Hörsaal 29 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Tuesday 23.06. 11:30 - 13:00 Hörsaal 29 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Tuesday 30.06. 11:30 - 13:00 Hörsaal 29 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7

Information

Aims, contents and method of the course

Alle Formen der mündlichen Interaktion sowie physischen Anwesenheit sind für die Zeit des Home-learning in den virtuellen Raum verlagert.

Zur Diskussion stehen Hugo von Hofmannsthals Theaterstücke, die zwischen 1918 und 1929, also nach dem Zusammenbruch der Monarchie bis zu Hofmannsthals Tod, entstanden sind. Untersucht werden soll, inwieweit diese Texte die politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Krisen und Aufbrüche der Zwischenkriegszeit reflektieren, ob sie rückwärtsgewandt alte Ordnungen verklären oder aber sich der Gegenwart und ihren aktuellen Problemen stellen und inwieweit sie neue Verbindlichkeiten zu etablieren versuchen.
Dabei soll auch nach den dramatisch-theatralen Traditionen gefragt werden, mit denen sich Hofmannsthal in dieser Zeit und in den Jahren davor auseinandersetzt: Mysterienspiel, Lustspiel, Komödie, Trauerspiel, Oper.
Die Werke, die um es konkret gehen soll, sind: Jedermann, Das Salzburger Große Welttheater, Der Schwierige, Der Unbestechliche, Der Turm, Der Rosenkavalier, Arabella.

Assessment and permitted materials

- Anwesenheit, Teilnahme an den Diskussionen in Kleingruppen und im Plenum
- Schriftliches Exposé und Bibliographie
- Präsentation und Diskussion der geplanten Arbeit und Handouts
- Seminararbeit im Umfang von 25 Seiten Haupttext, Abgabe bis spätesten 31.10.2019 in ausgedruckter Form

Minimum requirements and assessment criteria

- Erwartet werden Basiskenntnisse Hugo von Hofmannsthals und der Literatur der Zwischenkriegszeit
- Regelmäßige Anwesenheit und aktive Mitarbeit
- Exposé und Präsentation
- Seminararbeit

Examination topics

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Reading list

Mayer, Mathias / Werlitz, Julia (Hg.): Hofmannsthal-Handbuch: Stuttgart: Metzler 2016.

Association in the course directory

Teilnahmevoraussetzung im UF Deutsch Diplom:
1.Abschnitt
Zur Äquivalenzliste geht es hier: https://spl10.univie.ac.at/fileadmin/user_upload/s_spl10/Aequivalenzliste-abWS15.pdf

Last modified: Mo 07.09.2020 15:20