Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly. Registration is mandatory for courses and exams. Wearing a FFP2 face mask and a valid evidence of being tested, vaccinated or have recovered from an infection are mandatory on site.

Please read the information on studieren.univie.ac.at/en/info.

100246 SE Modern German Literature: (2017W)

Steffen Popp

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 30 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Die Einheit am 25.1.2018 findet im Literarischen Quartier der Alten Schmiede (Schönlaterngasse 9, 1010 Wien) statt,, 19.00 bis 21.00 Uhr

Thursday 05.10. 18:30 - 20:00 (ehem.Übungsraum 5 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Thursday 12.10. 18:30 - 20:00 (ehem.Übungsraum 5 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Thursday 19.10. 18:30 - 20:00 (ehem.Übungsraum 5 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Thursday 09.11. 18:30 - 20:00 (ehem.Übungsraum 5 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Thursday 16.11. 18:30 - 20:00 (ehem.Übungsraum 5 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Saturday 18.11. 09:00 - 15:00 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Thursday 07.12. 18:30 - 20:00 (ehem.Übungsraum 5 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Thursday 14.12. 18:30 - 20:00 (ehem.Übungsraum 5 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Thursday 11.01. 18:30 - 20:00 (ehem.Übungsraum 5 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Thursday 18.01. 18:30 - 20:00 (ehem.Übungsraum 5 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Thursday 25.01. 18:30 - 20:00 (ehem.Übungsraum 5 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)

Information

Aims, contents and method of the course

Seit der Antike spielen Autorenpoetiken eine wichtige Rolle im Reflexionsprozess über Literatur. In der Romantik, vor allem aber seit Beginn des 20. Jahrhunderts ("Moderne") sind Autorenpoetiken zu einem zentralen Bestandteil der literarischen Praxis geworden. Das MA Seminar wird anhand ausgewählter Autorenpoetiken deren Struktur und Funktion aus historischen gleichwie systematischen Blickwinkeln nachzeichnen.
Der Berliner Dichter und Poetikdozent Steffen Popp wird in 2-3 Einheiten des Seminars zu Gast sein, um über von ihm mit-herausgegebene Anthologien mit Texten zur Autorenpoetik (Helm aus Phlox. Zur Theorie des schlechtesten Werkzeugs. Berlin: Merve 2011; Poesie und Begriff. Positionen zeitgenössischer Dichtung. Zürich: diaphanes 2014) zu diskutieren.

Assessment and permitted materials

1) regelmäßige Teilnahme und aktive Mitarbeit in der Diskussion und an der Abschlussveranstaltung in der Alten Schmiede (25.1.2018); Abmeldung ohne Benotung bis maximal inkl. der 3. Einheit möglich; max. dreimalige Abwesenheit während des Semesters: 20 Prozent

2) Selbststudium: Lektüre der jeweiligen Fokus-Texte für jede Einheit

3) Gestaltung einer Einheit: Erweiterte Lektüre zum Themenkreis, reflektierte Diskussion des Themas, keine klassischen Referate, sondern ExpertInnenstatus in der Diskussion des gewählten Themenkreises; (ich erwarte Sie eine Woche vor Ihrer Präsentation in meiner Sprechstunde): 20 Prozent

4) Seminararbeit (im Umfang von mind. 25 Seiten Haupttext) zum gewählten Themenkreis: theoretische Reflexion + praktische Anwendung (aus dem präsentierten Thema, abweichende Themen-Vereinbarung während des Semesters möglich): 60 Prozent
(Abgabe bis spätestens 30. April 2018 möglich)

NB: Nach dem vierten Lehrveranstaltungstermin ist eine Abmeldung nur mit triftigem Grund
und in Absprache mit der Lehrveranstaltungsleiterin / dem Lehrveranstaltungsleiter
möglich. Ab vier Absenzen ist die Gesamtleistung negativ zu beurteilen, sofern keine
Krankschreibung vorgelegt wird oder andere triftige Gründe einsichtig gemacht werden
können. Wird die schriftliche Seminar-Arbeit nicht zur Beurteilung eingereicht, ist die Gesamtleistung negativ zu beurteilen.

Minimum requirements and assessment criteria

SE Masterseminare dienen der Entwicklung theoretischer und methodischer Kompetenzen. Selbständiges wissenschaftliches Arbeiten und adäquate Präsentation der Ergebnisse (schriftlich und mündlich) stehen im Vordergrund. Die Leistungsbeurteilung erfolgt entsprechend der Vorgaben des studienrechtlichen Teils der Satzung (siehe dazu im Detail: "Art der Leistungskontrolle")

Examination topics

Reading list


Association in the course directory

(I 2260, I 2900)
Teilnahmevoraussetzung im UF Deutsch Diplom:
1.Abschnitt
Zur Äquivalenzliste geht es hier: http://spl-germanistik.univie.ac.at/uploads/media/Aequivalenzliste_LA_UF_Deutsch.pdf

Last modified: Mo 07.09.2020 15:32