Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice (e.g. cancellation of on-site teaching and conversion to online exams). Register for courses/exams via u:space, find out about the current status on u:find and on the moodle learning platform. NOTE: Courses where at least one unit is on-site are currently marked "on-site" in u:find.

Further information about on-site teaching and access tests can be found at https://studieren.univie.ac.at/en/info.

Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

100250 SE Modern German Literature (2017W)

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first serve).

Details

max. 20 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Tuesday 03.10. 09:45 - 11:15 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Tuesday 10.10. 09:45 - 11:15 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Tuesday 17.10. 09:45 - 11:15 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Tuesday 24.10. 09:45 - 11:15 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Tuesday 31.10. 09:45 - 11:15 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Tuesday 07.11. 09:45 - 11:15 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Tuesday 14.11. 09:45 - 11:15 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Wednesday 15.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Friday 17.11. 11:30 - 16:30 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Tuesday 21.11. 09:45 - 11:15 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Tuesday 28.11. 09:45 - 11:15 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Tuesday 05.12. 09:45 - 11:15 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Tuesday 12.12. 09:45 - 11:15 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Tuesday 09.01. 09:45 - 11:15 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Tuesday 16.01. 09:45 - 11:15 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Tuesday 23.01. 09:45 - 11:15 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Tuesday 30.01. 09:45 - 11:15 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9

Information

Aims, contents and method of the course

Das Seminar setzt sich mit der Poetik des Raumes auseinander und fokussiert dabei auf Wien als jene Stadt, die als Zentrum der literarischen Moderne gilt und in der zentrale Texte der Weltliteratur entstanden sind. Zudem ist die Stadt selbst auch immer wieder Gegenstand literarischer Texte. An mythisch besetzte Orte wie dem Kaffeehaus, dem Prater oder dem Heldenplatz knüpft sich eine literarische Topografie der Stadt. Besonders interessant für uns sind besonders jene Orte, die auch in die ungarische Literatur einen Eingang gefunden haben.
Die Topografie Wiens wird im Rahmen der Lehrveranstaltung anhand ausgewählter österreichischer und ungarischer literarischer Texte des 20. und 21. Jahrhunderts in den Blick genommen und gemeinsam mit Studierenden aus Budapest vor Ort erkundet. Im Zentrum stehen Fragen nach den unterschiedlichen Wahrnehmungweisen der Stadt wie auch nach dem dialektischen Verhältnis von Stadt und Text: Wie werden interkulturelle Szenarien in urbane Topografien eingeschrieben? Inwiefern lassen sich konkrete urbane Räume als Realsubstrate literarischer Texte rekonstruieren; und wie prägen umgekehrt literarische Texte unsere Wahrnehmung der Stadt? Zu fragen ist dabei nach der Rolle Wiens als Schauplatz von konkreten literarischen Werken und literarischem Erinnerungsort ebenso wie nach der Bedeutung der Stadt als Ort der Produktion, der Aufführung und Tradierung von Literatur.

Methodisch wird folgendermaßen vorgegangen:
- Open Space: Diskussion der Themenfelder, Arbeit in Kleingruppen, Präsentationen im Plenum
- Lektüre und Diskussion zu unterschiedlichen literaturtheoretischer und interkultureller Positionen
- exemplarische Textanalysen
- kreative Auseinandersetzungen mit Texten und ihren Verortungen
- (Gruppen-)Präsentationen

WICHTIGE VORAUSSETZUNG FÜR DIE LV: Im Zeitraum zwischen 15.11. und 17.11. gibt es diverse Treffen, Workshops und Veranstaltungen mit unseren Gästen aus Budapest. Halten Sie sich diese Tage für Recherchearbeiten und den intensiven Austausch mit den Studierenden aus Ungarn frei.

Assessment and permitted materials

- Seminararbeit von 25 Seiten Haupttext (Abgabetermin spätestens 8.3.2018)
- (Gruppen-)Präsentationen mit Handout
- Vorbereitungen für einzelne LV-Termine (Lektüreaufgaben, Protokolle)
- Mitarbeit und Engagement (insbes. beim Studierendenaustausch)
- Anwesenheit

Minimum requirements and assessment criteria

Das Hauptaugenmerk der Beurteilung liegt auf der schriftlichen Seminararbeit.

Examination topics

Reading list


Association in the course directory

(I 2260, I 2900)
Teilnahmevoraussetzung im UF Deutsch Diplom:
1.Abschnitt
Zur Äquivalenzliste geht es hier: http://spl-germanistik.univie.ac.at/uploads/media/Aequivalenzliste_LA_UF_Deutsch.pdf

Last modified: Mo 07.09.2020 15:32