Universität Wien FIND

Get vaccinated to work and study safely together in autumn.

To enable a smooth and safe start into the semester for all members of the University of Vienna, you can get vaccinated without prior appointment on the Campus of the University of Vienna from Saturday, 18 September, until Monday, 20 September. More information: https://www.univie.ac.at/en/about-us/further-information/coronavirus/.

Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

110063 AR Work group media studies for teacher candidates - French (2021W)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 11 - Romanistik
Continuous assessment of course work
REMOTE

Voraussetzungen lt. Studienplan:
Lehramt (Bachelor): Absolvierung der StEOP
Tu 12.10. 15:15-16:45 Digital

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 40 participants
Language: German, French

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Diese Lehrveranstaltung findet rein digital statt. Sobald Sie angemeldet sind, haben Sie auf Moodle Zugriff, wo Sie dann neben den Materialien die Links zu unseren Zoom-Sessions finden werden.

Tuesday 19.10. 15:15 - 16:45 Digital
Saturday 23.10. 09:00 - 12:15 Digital
Tuesday 09.11. 15:15 - 16:45 Digital
Saturday 13.11. 09:00 - 10:30 Digital
Tuesday 16.11. 15:15 - 16:45 Digital
Tuesday 23.11. 15:15 - 16:45 Digital
Tuesday 30.11. 15:15 - 16:45 Digital
Tuesday 07.12. 15:15 - 16:45 Digital
Tuesday 14.12. 15:15 - 16:45 Digital

Information

Aims, contents and method of the course

Ziele
Die Studierenden werden dazu befähigt, selbstständig an medientheoretischen Aufgaben zu arbeiten, Fragestellungen zur Filmanalyse zu entwickeln und diese darzulegen. Die LV stellt eine theoretisch-terminologische und praktische Einführung in die französische Filmwissenschaft dar.
Inhalte
Im Zentrum stehen die Vermittlung und Anwendung von Methoden und Instrumenten der Filmanalyse anhand ausgewählter französischsprachiger Beispiele aus den letzten Jahrzehnten bis heute, um einen umfassenden Überblick über das Filmschaffen zu gewinnen.
Methode
Vortrag durch die LV-Leiterin; Präsentationen mit Diskussion und Analyse ausgewählter Beispiele in Plenum, Einzel- und Gruppenarbeit (tw. als Hausaufgabe).

Assessment and permitted materials

Kurzreferat (Filmanalyse anhand von zwei Sequenzen) und dessen Verschriftlichung mit Quellenangaben als wissenschaftliche Arbeit, kleinere Hausaufgaben, Mitarbeit

Minimum requirements and assessment criteria

Kurzreferat 40%, Verschriftlichung desselben 40 %, 4 Hausaufgaben im Selbststudium à 5%; insgesamt 20 %.

Notenschlüssel: Sehr gut: 100–90%, Gut: 89,5–80%, Befriedigend: 79,5–64%, Genügend: 63,5–51%, Nicht genügend: 50,5–0%.

Examination topics

Beherrschung grundlegender Techniken des medienwissenschaftlichen Arbeitens bzw. der Filmanalyse; theoretische Kenntnis und selbstständige praktische Anwendung von grundlegenden Techniken, Termini und Methoden des medienwissenschaftlichen Arbeitens auf ausgewählte Beispiele; eigenständige Erarbeitung medienwissenschaftlicher Fragestellungen. Studierende können medienwissenschaftliche Fragestellungen auf Basis wissenschaftlicher Literaturrecherche eingrenzen und strukturieren.

Reading list

Bienk, Alice (2008): Filmsprache. Einführung in die interaktive Filmanalyse. Marburg: Schüren.
Borstnar, Nils (²2008): Einführung in die Film- und Fernsehwissenschaft. Konstanz: UVK. (UTB 2362) (insb. Abschnitt zu Medienpädagogik)
Faulstich, Werner (2003): Einführung in die Medienwissenschaft. München: Fink. (UTB)
Hickethier, Knut (²2010): Einführung in die Medienwissenschaft. Stuttgart: Metzler.

Association in the course directory

Lehramt (Bachelor): UF F 03; UF F 06

Last modified: Mo 06.09.2021 13:28