Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

110156 PS Extension module media studies introductory seminar - French (2016W)

Jean-Pierre Jeunet und das jüngere französische Kino im Spannungsfeld von Utopie, Anti-Utopie und Phantastik

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 11 - Romanistik
Continuous assessment of course work

Voraussetzungen lt. Studienplan:
Bachelor: Absolvierung der StEOP
Lehramt (Diplom): Absolvierung der StEOP, Absolvierung von 351-F dringend empfohlen

Details

max. 40 participants
Language: German, French

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Monday 10.10. 17:15 - 18:45 Seminarraum ROM 3 (3B-EG-27) UniCampus Hof 8
Monday 17.10. 17:15 - 18:45 Seminarraum ROM 3 (3B-EG-27) UniCampus Hof 8
Monday 24.10. 17:15 - 18:45 Seminarraum ROM 3 (3B-EG-27) UniCampus Hof 8
Monday 31.10. 17:15 - 18:45 Seminarraum ROM 3 (3B-EG-27) UniCampus Hof 8
Monday 07.11. 17:15 - 18:45 Seminarraum ROM 3 (3B-EG-27) UniCampus Hof 8
Monday 14.11. 17:15 - 18:45 Seminarraum ROM 3 (3B-EG-27) UniCampus Hof 8
Monday 21.11. 17:15 - 18:45 Seminarraum ROM 3 (3B-EG-27) UniCampus Hof 8
Monday 28.11. 17:15 - 18:45 Seminarraum ROM 3 (3B-EG-27) UniCampus Hof 8
Monday 05.12. 17:15 - 18:45 Seminarraum ROM 3 (3B-EG-27) UniCampus Hof 8
Monday 12.12. 17:15 - 18:45 Seminarraum ROM 3 (3B-EG-27) UniCampus Hof 8
Monday 09.01. 17:15 - 18:45 Seminarraum ROM 3 (3B-EG-27) UniCampus Hof 8
Monday 16.01. 17:15 - 18:45 Seminarraum ROM 3 (3B-EG-27) UniCampus Hof 8
Monday 23.01. 17:15 - 18:45 Seminarraum ROM 3 (3B-EG-27) UniCampus Hof 8
Monday 30.01. 17:15 - 18:45 Seminarraum ROM 3 (3B-EG-27) UniCampus Hof 8

Information

Aims, contents and method of the course

In unserem Seminar nähern wir uns mit Jean-Pierre Jeunet einem der einflussreichsten französischen Filmemacher der jüngeren Vergangenheit. Sein Film „Le fabuleux destin d’Amélie Poulain“ gilt vielen Ausländern als der Frankreich-Film schlechthin, ist innerhalb des Landes ob der betont positiven Darstellung von Paris indes nicht unumstritten. Dies ist uns Anlass, an diesem und einigen weiteren seiner Filme sowie aus dem ästhetischen Umfeld der Frage nach den Gattungen Utopie und Anti-Utopie im Film nachzugehen sowie deren gesellschaftspolitischen Implikationen. Ebenso soll ein Blick auf die Phantastik sowie das Groteske geworfen und deren Umsetzung in Filmen beleuchtet werden. So soll neben die Kenntnis des Schaffens eines zeitgenössischen französischen Regisseurs vor allem auch die Auseinandersetzung mit wesentlichen Konzepten der Film- bzw. Kulturwissenschaft stehen.
Gasthörer ohne Verpflichtung, ECTS-Punkte zu erwerben, sind herzlich willkommen.

Assessment and permitted materials

Regelmäßige, aktive Mitarbeit; Präsentation eines Films unter Berücksichtigung der erarbeiteten Theorieansätze und Methoden; Verfassen einer Filmrezension; Hausarbeit.

Minimum requirements and assessment criteria

Erwerb von Kenntnissen über die Filmgeschichte im Allgemeinen und einen bedeutenden französischen Filmemacher und seine Ästhetik im Besonderen. Kenntnis grundlegender Methoden der Filmanalyse. Kenntnis von filmrelevanten Theoriemodellen.

Examination topics

Kenntnis grundlegender Methoden der Filmanalyse (Auffrischung der Steop und weiterführende Hinweise)
Kenntnis von filmrelevanten Theoriemodellen (speziell Phantastik, Groteske, Utopie und Anti-Utopie).
Erwerb von Kenntnissen über die Filmgeschichte im Allgemeinen und einen bedeutenden französischen Filmemacher und seine Ästhetik im Besonderen (über verteilte Texte, Diskussionen und nicht zuletzt die vertiefte Auseinandersetzung mit konkreten Filmen).

Reading list

Bazin, André, Qu'est-ce que le cinéma, Paris 1990.
Todorov, Tzvetan, Introduction à la littérature fantastique, Paris 1970.

Association in the course directory

Bachlor: EM 52 F; Lehramt (Diplom): 352- F

Last modified: Fr 31.08.2018 08:50