Universität Wien FIND

130092 SE BA thesis: Reaction and Rebellion (2015W)

Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Wednesday 14.10. 15:30 - 17:00 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Wednesday 21.10. 15:30 - 17:00 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Wednesday 28.10. 15:30 - 17:00 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Wednesday 04.11. 15:30 - 17:00 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Wednesday 11.11. 15:30 - 17:00 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Wednesday 18.11. 15:30 - 17:00 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Wednesday 25.11. 15:30 - 17:00 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Wednesday 02.12. 15:30 - 17:00 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Wednesday 09.12. 15:30 - 17:00 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Wednesday 16.12. 15:30 - 17:00 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Wednesday 13.01. 15:30 - 17:00 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Wednesday 20.01. 15:30 - 17:00 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Wednesday 27.01. 15:30 - 17:00 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG

Information

Aims, contents and method of the course

Literatur steht in einem kritischen Dialog mit der Gesellschaft und gesellschaftspolitischen Phänomenen, da sie fiktionale Welten schafft, die in einem spezifischen Verhältnis zur außerliterarischen Wirklichkeit, zu gegenwärtigen kulturellen, sozialen, ökonomischen und politischen Diskursen stehen. 'Engagierte Literatur', die ihrer moralischen Verantwortung nachkommen möchte, steht dabei einer Autonomieästhetik gegenüber, deren Vertreter den Tempel der Künste vom Profanen reinzuhalten suchen: "Schließe das Wirkliche aus, es ist gemein", heißt es bei Mallarmé.

Das Seminar fragt nach dem Verhältnis von Kunst und Leben, dem subversiven Potential von Literatur, der Rolle des Intellektuellen in der Gesellschaft, der Kommerzialisierung von Kunst und Literatur im Sinne der Kulturindustrie, und insbesondere nach literarisch-politischem Engagement in Zeiten politischer Umstürze und Kriege im 20. und 21. Jahrhundert.

Im Seminar werden dazu sowohl theoretische Texte (von Adorno bis Slavoj Žižek), als auch literarische im weitesten Sinne (von Brecht bis Tocotronic) gelesen und diskutiert.

Assessment and permitted materials

Minimum requirements and assessment criteria

Examination topics

Reading list


Association in the course directory

BA M11

Last modified: Mo 07.09.2020 15:34