Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

130099 SE Master Seminar: Translational Literatures (2013W)

Continuous assessment of course work

Die persönliche Anmeldung zur LV findet am Do, 19.9. von 15 bis 19 Uhr, am Fr, 20.9. von 9 bis 13 Uhr, am Mo, 23.9. von 15 bis 19 Uhr und am Di, 24.9. von 9 bis 13 Uhr bei der Studienrichtungsvertretung im 1. Stock, Sensengasse 3a statt.

Details

max. 30 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Thursday 03.10. 10:00 - 11:30 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG
Thursday 10.10. 10:00 - 11:30 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG
Thursday 17.10. 10:00 - 11:30 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG
Thursday 24.10. 10:00 - 11:30 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG
Thursday 31.10. 10:00 - 11:30 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG
Thursday 07.11. 10:00 - 11:30 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG
Thursday 14.11. 10:00 - 11:30 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG
Thursday 21.11. 10:00 - 11:30 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG
Thursday 28.11. 10:00 - 11:30 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG
Thursday 05.12. 10:00 - 11:30 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG
Thursday 12.12. 10:00 - 11:30 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG
Thursday 09.01. 10:00 - 11:30 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG
Thursday 16.01. 10:00 - 11:30 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG
Thursday 23.01. 10:00 - 11:30 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG
Thursday 30.01. 10:00 - 11:30 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG

Information

Aims, contents and method of the course

Das Seminar untersucht literarische Texte, die sich im Spannungsverhältnis zwischen zwei oder mehr Sprachen konstituieren: Texte, die auf der Bewegung, dem Transfer, dem Übersetzen zwischen Sprachen beruhen und die diese zugleich thematisieren, reflektieren, inszenieren. Solche Strategien lassen sich heute weltweit in der Gegenwartsliteratur verfolgen und scheinen ein Basismerkmal transkultureller Literatur darzustellen. Sie sind aber durchaus bereits an historischen Texten nachweisbar.
Anhand der Lektüre und Analyse aktueller wie klassischer, literarischer wie theoretischer Texte sollen Basiskonzepte der Übersetzungstheorie, der Mehrsprachigkeitsforschung, des Postkolonialismus sowie rekurrenter Debatten um Transkulturalität diskutiert werden. Schließlich soll der erst vor kurzem zur gezielten Erfassung einer derartigen Literatur in der einschlägigen Forschung aufgekommene Begriff “translational literature” (Waïl S. Hassan 2006) auf seine heuristische Wertigkeit hin überprüft werden. Der Begriff kann nämlich sowohl von der Translationsforschung her begründet wie von der in den Kulturwissenschaften noch kaum etablierten Translationalen Forschung her argumentiert werden, in der es darum geht, “weiterführende, gezielte Grundlagenforschung an der Schnittstelle zur angewandten Forschung” zu betreiben, “die auf selbst gewonnenen wissenschaftlichen Erkenntnissen aufbaut und auf konkrete Anwendungsziele oder/und einen zu entwickelnden wirtschaftlichen, gesellschaftlichen oder kulturellen Nutzen ausgerichtet ist” (wikipedia).

Assessment and permitted materials

Leistungsnachweis durch mündlichen Recherchebericht und schriftliche Hausarbeit.

Minimum requirements and assessment criteria

Examination topics

Reading list


Association in the course directory

MA M2, MA M1

Last modified: Mo 07.09.2020 15:34